1. Info: Zum Datenschutz sind viele Themen nur für Mitglieder sichtbar. Mach mit und lies mehr :)
  2. Hallo, schön, dass du hier bist! Wir würden uns freuen, wenn du Mitglied unserer Pferdecommunity wirst.

Wie viel Heu bei (krankheitsbedingter) Boxenhaft?

Dieses Thema im Forum "Fütterung" wurde erstellt von Pilea, 30. Oktober 2013.

  1. Pilea
    Offline

    Pilea Reitgott

    Hallo zusammen,

    ich hab folgendes Problem:
    Skippy hat einen Hufbeinast angebrochen und muss nun 4-6 Wochen in der Box stehen.
    Zudem wurde beim Röntgen festgestellt, dass sein Hufbein sich abgesenkt hat, dass heißt er hatte schonmal eine Rehe.
    Da er im Moment sehr fett ist aufgrund von 24 h Wiese muss er natürlich abspecken.
    Ich werde wahrscheinlich auch den Stall wechseln müssen, da ich ihn nächstes Jahr nicht wieder 24 h rausstellen will.
    Und leider nimmt er im Winter auch nicht ab, da er 24h an der Heuraufe steht.

    So jetzt meine eigentlich Frage:
    Wie viel Heu soll ich ihm geben, während der Boxenhaft, damit er langsam abspeckt?
    Ich habe die Formel 2 Kg pro 100 Kg Körpermasse irgendwo gelesen. Da er im Moment bestimmt 500 Kg hat und ich ihn auf mind. 450 KG, wenn nicht sogar 400 Kg bekommen will, bekommt er pro Tag 2 Heunetze mit je 4 Kg.
    Also morgens hängt der SB ein Heunetz rein und abends ich nochmal. Das klappt auch ganz gut, so hat er auch immer was zu mümmeln.

    Achja und seine Box ist mit Stroh gestreut, also kann er da auch noch dran knibbeln, aber er frisst jetzt nicht seine Box leer.

    Sind die 8 Kg Heu immer noch zuviel??? Er bewegt sich ja sogesehen nicht, deswegen weiß ich nicht, ob man die Formel mit den 2 KG so anwenden kann?

    Freue mich über antworten!
     
  2. Jessy.
    Offline

    Jessy. ...außer Konkurrenz

    Ich finde die 8 Kilo Heu zu viel. Dann würde ich auf Späne stellen wenn er die Menge kriegt.
    Die Formel kenne ich als 1,5 Kilo pro 100kg Gewicht. Somit dürfte er nur 6 Kilo Heu bekommen.
    Was ich besser fände. Er steht ja wirklich nur und wenn er sowieso zu dick ist. Dann aus nem sehr engmaschigen Heunetz füttern so das er auch ne zeitlang beschäftigt ist.
     
  3. Veri
    Offline

    Veri Reitgott

    Ich kenne auch 1,5 kg pro 100 kg Körpergewicht!
    Würde ihm auch nur 6 kg am Tag füttern, das sollte reichen, wenn du ihn aus engmaschigen Netzen fütterst.
    Meinen könnte ich auch nicht 24 h am Tag auf eine fette Wiese bzw an Heu stellen :roll: Der würde auch verfetten...
     
  4. aimeeliese
    Offline

    aimeeliese ...außer Konkurrenz Moderator

    Die Formel liegt im allgemeinen zwischen 1 und 1,5 Kilo je 100 Kilo Körpergewicht. Wobei 1,5 Kilo quasi das Erhaltungsfutter ist und 1 Kilo das Abspeck-Futter.
     
  5. pong
    Offline

    pong Reitgott

    Ich würde die menge von 1,5 kg nicht unterschreiten - dann lieber wenn er wieder fit ist mehr bewegen und jetzt auch auf Stroh lassen - es bringt dir auch nichts wenn er ein Magenproblem bekommt . Dann lieber die Heusoll menge mit Stroh mischen und 3 Netzte pro Tag verteilt aufhängen und kein KF nur MIfu
     
  6. zauselsilke
    Offline

    zauselsilke Ponyzähmer

    Hallo,
    ich halte auch immer nichts davon den Pferden zu wenig Heu zu geben. Wenn ich dran denke, was unser Ponystute damals bei ihrer Hufrehe nur bekommen sollte: 1 Rippe eines kleines Heuballens pro Fütterung (also 2 x am Tag).
    Schön und gut, daß sie definitiv zu duck war. Klar. Aber der Pferdemagen ist auf ganztägige Nahrungsaufnahme eingestellt.Da kann es doch nicht gesund sein wenn ein Pferd nur 2 kleine Rippen Heu am Tag bekommt.
    Wir haben damals (meiner hatte als normal schlanker Halbaraber aus irgendeinem Grund damals auch einen leichten Reheschub) jedem Pferd 2 x am Tag ein engmaschiges Heunetz hingehängt. Wieviel Heu da drin war kann ich nicht sagen, da wir es nie gewogen haben. Normal füllen wir in 2 Netze ungefähr 1 kleinen Heuballen.
    Mit der Minirippe Heu nahm das Pony innerhalb weniger Tage so extrem ab, daß sie echt schon zu dünn würde und wir irgendwann gesagt haben, so geht das auch nicht. Und dann haben wir uns über die Anweisungen des TA hinweggesetzt und etwas (!) mehr gefüttert.
    Man kann auch Heu und Stroh gemischt in den Sack tun und eben Späne einstreuen. Entscheidend ist meiner Ansicht nach, gerade wenn er Boxenhaft hat, daß er lange genug etwas zu mümmeln hat.
    Ich finde es ist es nicht wert, wenn das Pferd durch zu wenig Heu Magenprobleme oder so bekommt.

    Im Übrigen: unsere haben im Winter auch 24 Stunden Heu und selbst unser Pony kommt schlank aus dem Winter. Haben Eure dabei zu wenig Bewegungsanreize?
    Unsere waren nie so schlank am Ende des Winters wie seit wir 24 Heu füttern.
     
  7. Pilea
    Offline

    Pilea Reitgott

    Also Kraftfutter bekommt er sowieso nicht, hat er auch noch nie bekommen.
    Auf Späne möchte ich ihn nicht stellen, weil ich Angst habe, dass er aus langeweile/hunger die Späne auffrisst und dann noch eine Kolik bekommt.

    Also ich habe jetzt beobachtet, dass wenn ich abends gegen 17:00 oder 18:00 Uhr in den Stall komme, die Heunetze leer sind.
    Da morgen Feiertag ist, werde ich mal gegen 3 in den Stall fahren um zu spinksen, ob das netz dann auch schon leer ist.
    1-2 Stunden ohne Heu finde ich noch nicht bedenklich, aber mehr möchte ich ihm nicht zumuten. Er soll natürlich am besten die ganze Zeit Beschäftigung haben, damit er nicht unruhig wird.

    Hmmm, meint ihr ich kann ihm 6 Kilogramm auf 2 Fütterungen aufteilen? und um das zu strecken noch Stroh mit in die Netze füllen? Muss ich das Stroh dann auch nochmal extra wiegen? Wie viel Stroh soll ich mit rein füllen?

    3 x am Tag Netze aufhängen ist schwierig, weil ich ganztags arbeite und der SB über Tag auch nicht im Stall ist.
     
  8. Pilea
    Offline

    Pilea Reitgott

    @zauselsilke Also im Winter spielt er schon mit den anderen hin und wieder mal, aber eigentlich steht er die meiste Zeit an der Raufe. Und da er Ranghöchster ist, hält ihn natürlich auch keiner auf beim fressen ;)

    Bewegungsanreize gibt es nicht viele auf dem Paddock. Das Wasser steht direkt neben der Raufe. Die einzige Bewegung die sie da haben ist halt das gegenseitige spielen.
     
  9. Sanny82
    Offline

    Sanny82 ...außer Konkurrenz Moderator

    Meine stehen auch viel an der Heuraufe druaßen.
    Allerdings haben wir da ein Neutz drüber damit sie länger was zu tun haben und vor allem nicht so mit dem Heu rumsauen.
    Vielleicht könnt ihr bei euch auch nen Heunetz über die Raufe machen?

    Ich habe das Heu auch nie gewogen als Rolex Hufrehe bekommen hatte. Er hat soviel bekommen, dass er nicht länger als 3 Stunden ohne Heu war. Das waren immer zwischen 2 und 3 Engmaschige Heunetze draußen.
     
  10. AKARI
    Offline

    AKARI Gast

    Heu aus engmaschigen netz. max. 6kilo und auf Späne stellen. Späne fressen Pferde eigentlich nicht.
    Wenn er anfängt Stroh zu fressen, besteht die gefahr einer Verstopfungskolik,
    da der Verdauungstrakt nicht so in Bewegung kommt, wie bei einem Pferd das sich viel bewegen kann und dies auch gewohnt ist.
     
Ähnliche Themen: viel (krankheitsbedingter)
Forum Titel Datum
Medizin Blasenentzündung??? ...und ganz viel andere Wehwehchen 4. Februar 2015
Marktplatz - Suche, biete, tausche, verschenke Ganz viel Zubehör zu verkaufen! 20. Oktober 2014
Fütterung Pferd trinkt zu wenig - Apfelsaft ins Wasser, aber wieviel? 2. August 2014
Medizin pferd stolpert viel beim reiten 3. Mai 2014
Regenbogenbrücke Das war viel zu früh... 18. November 2013

Diese Seite empfehlen