1. Info: Zum Datenschutz sind viele Themen nur für Mitglieder sichtbar. Mach mit und lies mehr :)
  2. Hallo, schön, dass du hier bist! Wir würden uns freuen, wenn du Mitglied unserer Pferdecommunity wirst.

Was macht ihr bei Regen und im Winter?-Ohne Halle-

Dieses Thema im Forum "Training / Bodenarbeit" wurde erstellt von Anonymous, 21. Oktober 2005.

  1. Anonymous
    Offline

    Anonymous Gast

    Bei Regen reite ich immer das ist mir ziemlich schnuppe (hab ja ne Kappe und ne Reitjacke an).
    Im Winter wenn der Platz geforen ist kann ich denn leider nicht reiten.
    Kommt immer drauf an wie oft ich ihm Winter reiten kann. Wegen dem Frost...
     
  2. Percymaus
    Offline

    Percymaus Turnierreiter

    Ich hole das Thema mal wieder vor. Ich habe ja nur einen (kleinen) Reitplatz und meine Pferdis stehen im Offenstall... Mit Vorliebe dann auch im Regen. Jetzt frage ich mich, was macht ihr denn in so einer Situation? Sattel aufs nasse Pferd und los? Longiert ihr auch im Regen? Und meine wichtigste Frage WIE MOTIVIERT IHR EUCH??? Ich bin der totale Schönwetterreiter und krieg schon die Krise wenn ich bei Regen das Paddock abäppeln muss. (Trotz guter Regenkleidung) Is das Gewohnheitssache? :? Hier regnets schon seit Tagen und Maja hat nun schon die ganze Zeit frei... Einerseits würd ich gern was machen, aber wenn ich dann ausm Fenster guck... Bäh...
     
    zauselsilke gefällt das.
  3. Pebbles
    Offline

    Pebbles Turnierreiter

    Wenn das Pferd nur nass, aber nicht schlammig ist, spricht meiner Meinung nichts dagegen es zu satteln.
    Ansonsten ist es einfach eine Einstellungssache, sich bei nasskaltem Wetter in den Sattel zu schwingen.
    Ich erinnere mich an einige schöne Regenausritte.
    Wenn ich wüsste, dass mein Pferd im Regen nur spannig läuft, würde ich es nicht unbedingt für einen Regenausritt satteln. Und wenn du bei nasskaltem Wetter nur halbherzig bei der Sache bist, hat es auch keinen Zweck.
    Es kommt einfach auf die jeweilige Situation und Befindlichkeit von Pferd und Mensch an. Und alternativ lässt sich bei Sauwetter ganz prima eine Braingymeinheit einlegen, über die sich eigentlich jedes Pferd freut.
     
    Aki und zauselsilke gefällt das.
  4. Farbklecks2016
    Offline

    Farbklecks2016 Amateur

    Ich glaube, das AUFRAFFEN ist das eigentliche Problem. Und das aushalten, wenn man schon pitschnass ist. Klar gibt es gute Regensachen. Aber trotzdem kommt die Nässe ja von allen Seiten. Und Regen heißt meistens eben auch kalt. Und wenn man dann vollkommen nass ist, spätestens dann haben Pferd und Reiter wohl keine Lust mehr.
    Ich habe auch eine Halle, was für mich erst nächstes Jahr interessant ist.
    Aber ich stand vorher mit Goldi ja über die Jahre auch einmal in einem Stall ohne Halle. Und den MUSSTE ich bewegen wegen seiner Arthrose. Da hieß es dann eben warm anziehen und Regensachen einkaufen, die zwar teuer sind aber eben auch echt gut. Für ihn und für mich. Für ihn gab es dann eine gute Regenausreitdecke. Und für mich richtig gute Schuhe, Hose und Mantel.
    Und dann habe ich zugesehen dass ich den Wetterbericht checke. Aber manchmal kann man sich ja auch nicht danach richten. ZB wegen der Arbeit. Ich habe dann aber wenn zB Glatteis war, das Reiten trotzdem sein lassen. Es bringt nichts dass sich das Pferd da die Knochen bricht. Zumal er ja auch Eisen brauchte.
    Bei uns sind die Winter ja aber auch milder geworden. Aber als mal Schnee lag, habe ich ihn auch mal 2 Wochen lang eben nicht bewegen können. Das wäre nicht gegangen mit seiner Krankheit und den Eisen.
    Das war dann eben so. Ist ja auch kein Beinbruch. Bewegung war ja trotzdem viel gegeben durch Offenstall.
    Ich glaube, man muss sich eben damit abfinden. Und sich auch damit anfreunden dass es eben mal Tage gibt an denen es keinen Sinn macht. Das Pferd hat doch auch keinen Spaß dran wenn es wie aus Kübeln schüttet. Und die ganze Ausrüstung steht unter Wasser.
    Ich glaube, man muss sich damit anfreunden, ein Stück weit flexibel sein und dann eben auch mal einsehen wenn es mal keinen Sinn macht und das dann hinnehmen und sich nicht ärgern sondern sich sagen dass auch wieder schönere Tage kommen.
     
  5. Jungmama
    Offline

    Jungmama ...bald im Olymp

    Also ich habe nur einen "Reitplatz" (der besteht noch nur aus Wiese, daher die Anführungszeichen. Er wird erst demnächst gemacht). Eine Halle kann ich aber auch nutzen, dazu muss ich aber entweder 20 Min dort hin reiten oder ca. 10 min mit dem Auto und dem Hänger hin fahren.

    Bei Regen ziehe ich mich entweder Wasserfest an und die Pferde bekommen eine Regendecke auf oder ich fahre mit dem Hänger zu meiner Freundin in die Halle. Im Winter ziehe ich mich einfach dicker an oder fahre ebenfalls zu meiner Freundin. Aber das ist ja auch im Prinzip mein erster Winter mit den Pferden, der letzte Winter war ja nicht wirklich kalt.
     
  6. Bo
    Offline

    Bo ...bald im Olymp

    Zur Stallarbeit musste ich mich nie aufraffen. Auch beim schlimmsten Sturm bin ich in den Stall weil die Versorgung meiner Pferde einfach so wichtig war, dass mir alle Wettereinflüsse total egal waren.
    Reiten muss ich aber im Regen nicht, mein Pferd hasst es auch im Regen zu stehen.
    Der ist dann sowieso total arbeitsunmotiviert und wenn er die ganze Zeit den Kopf schief hält weil er den Regen so blöd findet kann man eh nicht arbeiten. :D
     
    Aki, armanda und zauselsilke gefällt das.
  7. Percymaus
    Offline

    Percymaus Turnierreiter

    Bo, auch ich lasse die Stallarbeit bei Regen nicht ausfallen, Spaß macht es trotzdem nicht ;)
     
  8. armanda
    Offline

    armanda Reitgott

    hatte auch jahrelang ponys im offenstall und keine Halle...
    wenn es ganz übel war blieben sie schonmal ungeritten,da war man dank weiter wege schon klatschnass nachm füttern und misten.
    ansonsten find ich ab und zu nen ausritt im regen ganz hübsch,platzarbeit eher weniger...aus den gründen die Bo schon angeführt hat.

    offenstall gross genug ohne Halle ja, boxenhaltung und keine halle würden sich für mich nicht vertragen,weil Bewegung denk ich doch oft zu kurz kommt. Ausser die Pferde kommen wirklich bei jedem Wetter auf die weide oder zumindest grosse ausläufe...
     
    Aki und Farbklecks2016 gefällt das.
  9. zauselsilke
    Offline

    zauselsilke Ponyzähmer

    Jahrelang hab ich mein Pferd auch oft genug bei Regen bewegt. Heute frag ich mich aber meistens: Warum?
    Der Große stand so gut wie immer im Offenstall (eine Halle hatten wir noch nie). Auch heute stehen beide Ponys im Offenstall und haben viel Platz zur Verfügung. D.h. Bewegung ist auf jeden Fall gegeben.
    Ich habe grad dieses Jahr wo ich im Sommer aufgrund der Hufsituation so gut wie nie reiten konnte endlich wieder gelernt einfach mal alle Fünfe gerade sein zu lassen. Ich bin so ein Perfektionist und denk mir immer ich muß aber doch.
    Nein, mit der richtigen Haltung muß ich eben nicht jeden Tag.
    Den Ponys schadet das nicht - gerade im Winter wo Pferde von Haus aus einen Gang runterschalten würden.
    Ich habe schon komplett verregnete Monate erlebt wo wirklich 30 Tage nichts machbar war weil es wirklich nur geschüttet hat. Hat's den Ponys geschadet? Nö.
    Durch Bewegung im Offenstall behalten sie eh eine Grundkondition auf der man jederzeit wieder aufbauen kann.

    Ansonsten kann man Regenpausen immer auch für ein bißchen Bodenarbeit nutzen. Mal Kopfarbeit, mal Muskelarbeit. Oder für einen kurzen Spaziergang. Oder einfach nur für eine Pflegeaktion.

    Was naß und satteln und so angeht:
    Ich sehe es so: nur naß = Sattel rauf.
    Naß und schlammig und ich kriege den Dreck nicht wirklich rausgeputzt = es wird nicht gesattelt
     
  10. Jungmama
    Offline

    Jungmama ...bald im Olymp

    Noch ein Nachtrag. Meine beiden stehen von morgens bis abends (von 5:30-23 Uhr). Momentan stehen sie von 5:30-14 Uhr auf dem Paddock und von 14-23 Uhr haben sie noch die Weide zur Verfügung. Die beiden stehen aber auch bei strömendem Regen draußen (momentan noch ohne Decke). Wenn ich sie reiten will und sie nur Nass sind, dann ziehe ich sie mit dem Schweifmesser und trockne die Sattel und Gurtlage ein bisschen mit einem großen Handtuch ab und schon kommt der Sattel drauf.
     
Ähnliche Themen: macht Regen
Forum Titel Datum
Reiterstammtisch Was macht ihr bei Regenwetter? 5. Juli 2007
Ausrüstung und Pflege Biothane Sachen selbstgemacht 19. April 2016
Reiterstammtisch Aufgehübscht und selbst gemacht 16. Februar 2016
Sonstiges Was macht ihr neben dem Reiten noch? 15. Januar 2015
Reiterstammtisch Ein Film der nachdenklich macht.... 17. Januar 2014

Diese Seite empfehlen