1. Info: Zum Datenschutz sind viele Themen nur für Mitglieder sichtbar. Mach mit und lies mehr :)
  2. Hallo, schön, dass du hier bist! Wir würden uns freuen, wenn du Mitglied unserer Pferdecommunity wirst.

Vermutlich beginnende Arthrose in der Schulter

Dieses Thema im Forum "Medizin" wurde erstellt von zauselsilke, 9. März 2014.

  1. zauselsilke
    Offline

    zauselsilke Ponyzähmer

    Hallo Ihr Lieben,
    heute muß ich mich mal in diesem Forumsbereich melden und mal nach Euren Erfahrungen und Euerm Wissen fragen.
    Mein seit heute 22jähriger Wallach hat seit einiger Zeit nach längeren Ritten (also alles über 1 Stunde) ein Problem mit der rechten Schulter. Am Ende stellt er dann das rechte Vorderbein nach vorne raus, um die Schulter zu entspannen.
    Zu Beginn ist er fit wie ein Turnschuh und läuft prima. Es ist auch egal, ob man nur Schritt reitet oder auch einiges an Trab oder Galopp.
    Mein Tierheilpraktiker war letzte Woche da und sagt, es sei vermutlich eine beginnende Arthrose in der Schulter. Die rechte Schulter schaut spitzer raus, als die linke und die Muskulatur sieht nach innen gezogen aus.
    Ich hab zum Einen Beinstreckübungen an die Hand bekommen und soll Schüßlersalz Nr. 2 und 15 geben. So nach 3 Wochen soll ich dann mit Zeel weitermachen.

    Wenn ich nur so 30 - 45 min. reite ist alles gut, aber danach merkt man wie er dann langsam vorne stockeriger wird und nicht mehr richtig zutreten mag.

    Deshalb jetzt meine Frage: Wer hat Erfahrung damit und hat noch Ideen für Übungen oder sowas?
    Ich stehe ja seit Kurzem in einem neuen Stall wo es auch "Berge" gibt. Und da mein Großer eh zu wenig Kondition und Muskulatur hat (weil ich im alten Stall aufgrund bescheidenem Reitgelände und fehlender Reitbahn fast keine Lust mehr zum Reiten hatte) bemüh ich mich ihn alle paar Tage mal so 30 min. klettern zu lassen.
    In der Reitbahn habe ich wieder mit viel v/a angefangen.
    Wenn ich es nicht vergesse mache ich dann auch vor dem Reiten und nach dem Reiten die Streckübungen.

    Gibt es sonst noch was, was ich tun kann?
    All diese Arthrosesachen sind noch nicht im Gespräch, weil die A. wohl tats. erst in der Entstehungsphase ist. Sonst hätte der HP schon was anderes verschrieben.
     
  2. Pilea
    Offline

    Pilea Reitgott

    Hmm ich dachte immer bei Arthrose laufen sich die Pferde eher nach einer Zeit ein.
    Also ich kenne das z. B. so, das ein Pferd zu Beginn des Reitens steif/klamm geht und es nach einiger Zeit immer besser geht (eingelaufen).

    Vielleicht belastet er die Schulter falsch und hat nach ner Stunde Muskelkater? Also eine Überanstrengung des Muskels? Hat er ne Fehlstellung, oder steht er vielleicht anders seit kurzem?
    Meinst du denn es kommt auf jedenfall vom Knochen? Ist der Muskel hart und angespannt nach der Arbeit?
     
  3. Veri
    Offline

    Veri Reitgott

    Ich sehe das eigentlich auch so wie Pilea...
    Normalerweise wird Arthrose doch nach Bewegung besser und nicht schlechter :?:
    Belastet er wirklich falsch oder hat er sich sogar vielleicht irgendwas verrenkt (wegen der weiterrausstehenden Schulter)?
    Der Sattel passt? Davon können Schmerzen nach längerem Bewegen ja auch kommen...
    Das wären jetzt nur so meine Ideen gewesen :) Auf Arthrose hätte ich jetzt eigentlich nicht getippt...
     
  4. zauselsilke
    Offline

    zauselsilke Ponyzähmer

    Ja, so kenne ich das auch. Er hatte auch schonmal eine Schultergeschichte und da hat mein HP (der übrigens wirklich gut ist, er war immer der Einzige, der wirklich rausgefunden hatte, was den Pferden fehlt) direkt gesagt, daß mein Großer sich was verrenkt hätte. Aber dieses Mal hat er konkret gesagt, es sei dieses Mal keine Verletzung, sondern eher eine Verschleißerscheinung.
    Ich finde nicht, daß er anders steht. Wir haben denselben Hufpfleger wie immer. Der Sattel ist derselbe, da kommt auch demnächst - sobald die Kleine wieder in Schritt und Trab reitbar ist, also nach dem neuerlichen Anreiten - auch der Sattler wieder. Und der Sattel ist auch letztes Jahr erst kontrolliert worden - ich habe einen r-o-c, der vor Ort neu gepolstert werden kann.

    Ich habe aber gerade auch einen Termin mit einer Bioenergietherapeutin gemacht für Donnerstag. Mit der hatte ich letztens zufällig von der Arbeit her telefoniert und irgendwie kamen wir auf ihren Job zu sprechen. Es klang sehr interessant und ich hatte eh vor sie zu holen. Da paßt es gut, daß Garou jetzt dieses Problem aufweist.
    Mal schauen.
    Für Lilli und ihr Ekzem kommt sie dann auch nochmal danach.
     
  5. zauselsilke
    Offline

    zauselsilke Ponyzähmer

    Hab hier übrigens gerade mal was gefunden:
    http://pferde-klinik.info/_download/3_S ... throse.pdf
    "Denn viele an Arthrose erkrankte Pferde laufen sich mit der Zeit ein und zeigen dann keine Symptome mehr. Erst wenn die Belastung zu lange anhält, beginnen sie erneut zu lahmen."

    Ich habe zwar bislang keine größere Steifheit zu Beginn gemerkt, aber Garou ist da normal auch nicht empfindlich und zeigt sowas eher nicht. Außerdem steht er ja im Offenstall und kommt somit nie ganz "kalt" unter den Sattel.
     
  6. Veri
    Offline

    Veri Reitgott

    Ah okay, dann ist es vielleicht wirklich Arthrose... Mir kam es jetzt eben nur etwas spanisch vor, danke für die Aufklärung!
    Wenn du den Sattel sowieso letztes Jahr erst kontrollieren hast lassen denke ich, dass da kein Problem sein dürfte. Aber gut wenn du sowieso noch ein paar mehr Leute auf Garou schauen lässt! Ist sicher nie verkehrt :)
    Er ist 22 Jahre alt, da können so kleine Wehwehchen schon mal langsam auftauchen... Leider weiß ich so keinen Tipp mehr bei beginnender Arthrose...
     
  7. Dani
    Offline

    Dani Stallgassenkehrer

    Ich könnte mir Vorstellen das wenn du wie du sagst im alten Stall nicht viel Lust hattest dein Pferd zu bewegen er dann von jetzt auf gleich zu viel Bewegung hat weswegen das wohl so auffällt. Aber Bewegung bei Arthrose ist wichtig, vor allem regelmäßige am aller besten kaum steh Zeiten.
    Meiner, bald 20, wurde Jahre lang schlecht geritten. Hat seid dem er 13 ist Arthrose im rechten Hinterbein und wenn er läuft hört man es auch Ticken, besonders am Anfang. Mit der Zeit läuft er sich dann schön ein und ist garnicht mehr auf zu halten. Seine Arthrose beschränkt ihn überhaupt nicht, er darf auch alles machen. Er ist aber auch jeden Tag rund um die Uhr im Schritt, wenn er nicht gerade am dösen ist oder sein Heu/Futter frisst was nicht Weide ist.
     
  8. zauselsilke
    Offline

    zauselsilke Ponyzähmer

    Dani,
    nein, so schlimm war es nicht. :lol: Er stand und steht im Offenstall (vorher hatte er sogar weit mehr Platz und eine hügelige Weide) und ich habe natürlich longiert, Bodenarbeit gemacht, bin auch mal so 1 Stunde ausgeritten (aber eben nicht so häufig wie noch vor ein paar Jahren, da war ich mind. 4 x die Woche im Gelände zu finden). Ich hatte eben einfach keine große Lust auf größere Ausritte mehr dort.
    Und jetzt im neuen Stall bin ich logischerweise ganz langsam wieder angefangen. 30 min. maximal am Anfang wegen des hügeligen Geländes und erstmal nur Schritt.
    Oder mal 30 min. in die Reitbahn oder mal nur "gespielt" oder sowas. Da ich ja 2 zu arbeiten habe hat er zu Beginn nicht viel mehr gemacht als im alten Stall, nur eben wieder mehr unter dem Sattel und nicht an der Longe oder am Langzügel oder so.
    Und jetzt ist auch das Grundtempo nach wie vor Schritt, mit einigen Trabstrecken drin. Mir ist ja sehr bewußt, daß ich nach wie vor Aufbauarbeit betreiben muß.
     
  9. Isella
    Offline

    Isella Pferdeflüsterer

    Ich finde bei Arthrose ist Bewegung das A und O.
    Deiner steht ja schon im OS, das ist super!
    Trotzdem gucken, dass er sich möglichst viel bewegt.
    Schüssler Salze sind prima, mehr würd ich erstmal auch nicht machen!

    Meine Stute hat schon seit 8 Jahren Arthrose, aber ohne Einschränkungen. Viel Bewegung, viel Schritt vor der Arbeit. Und 4-5 Stundenritte sind halt nicht drin.
     
  10. zauselsilke
    Offline

    zauselsilke Ponyzähmer

    Ah okay, Danke Isella.
    Es scheint ja momentan eine Art Akutsituation zu sein, wenn ich das zitierte oben mal interpretiere zu meinem Pferd.
    Ich habe jetzt einfach nochmal die Nr. 1 von Schüßler mit dazugetan.
    Und jetzt bin ich gespannt auf Donnerstag. :wink:
     
Ähnliche Themen: Vermutlich beginnende
Forum Titel Datum
Off Topic und Humor Katze hat vermutlich Flöhe 27. November 2014

Diese Seite empfehlen