1. Info: Zum Datenschutz sind viele Themen nur für Mitglieder sichtbar. Mach mit und lies mehr :)
  2. Hallo, schön, dass du hier bist! Wir würden uns freuen, wenn du Mitglied unserer Pferdecommunity wirst.

Stallwechsel

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Retsina0804, 20. Oktober 2014.

  1. zauselsilke
    Offline

    zauselsilke Ponyzähmer

    Ich hab es früher bei Stallwechseln auch nie gegeben. Bin dann über den Tod eines Pferdekumpels auf die Notfalltropfen gekommen wo sie meinem Pferd echt geholfen haben. (war sein großer alter Kumpel)
    Und hab dann registriert, daß es eben auch Stallwechsel erleichtern kann. Seither geb ich das eben, einfach um es ihnen etwas leichter zu machen.
    Ich glaube, viele unterschätzen so einen Stallwechsel gewaltig.
    Meine beiden ziehen ja nun seit ich Lilli dabei habe zu zweit um. Und das ist schon leichter als alleine. Aber trotzdem hab ich vor 2 Jahren gemerkt, daß sie zu Beginn doch sehr verunsichert waren. Beide waren froh und glücklich wenn ich angefahren kam. So nach 2 Tagen war dann klar: ok. Neuer Stall, aber auch Frauchen ist da. Sie hat uns nicht weggegeben.

    Ich denke die Notfalltropfen helfen ihnen da psychisch schon ein bißchen.
     
  2. Angelika
    Offline

    Angelika Pferdeflüsterer

    Ich kenne ne Menge Pferde die einen Stallwechsel hinter sich haben.Manche hatten sich nach 2 Wochen eingelebt und manche brauchten fast ein halbes Jahr.
    Eines hatten sie alle gemeinsam.Sie wurden für mindestens 4 Wochen nicht direkt in die Herde geschmissen sondern so aufgestellt das sich die Pferde miteiander bekannt machen konnten.
    Anfänglich gab es bei der Zusammenführung paar Rangeleien aber das legte sich schnell.
    Ich denke man kommt auch ohne diverse Tropfen und Mittel in den meißten Fällen aus.
    Es darf halt keine ernsthaften Verletzungen geben oder daß das neue Pferd regelrecht ausgegrenzt wird.Dann passt es sowieso nicht in die Herde und man muß eine andere Lösung finden.
     
    CharlyWest gefällt das.
  3. aimeeliese
    Offline

    aimeeliese ...außer Konkurrenz Moderator

    Meine sind wenig umgezogen, waren aber ab und an Auf Turnieren. Außer Kiko waren alle ganz ruhig und gelassen. Warum Kiko so "aus der Art schlägt" weis ich auch nicht. Sie ist halt etwas anders als die anderen ;)

    Sie war auch die einzige, die beim Hängertraining etwas problematischer war - allerdings definitiv nicht aus Angst.

    Meine sind natürlich immer wieder in ihre Herde zurück gekehrt. Auch beim Wechsel in den jetzigen Stall waren sie zu dritt. Da die Weidezeit fast vorbei war, kamen sie auf die Wallach-Ganztagswiese, da sie einen der Wallache kannten (Halbbruder von Kiko). es gab 5 Minuten Rennerei, danch war die Sache erledigt und die Mädels grasten friedlich zwischen den 3 Jungs. Die hatten allerdings alle keine Eisen und meine Damen sind durchaus Wallach-kompatibel. Carino - mein Hengstchen, hatte natürlich eine eigene Wiese.

    Bislang hab ich keine Bachblüten oder Beruhigungsmittel für meine Pferde benötigt.
     
  4. Schnuffelnase
    Offline

    Schnuffelnase Putzboxenschlepper

    Ich denke auch, dass es einen großen Unterschied macht, ob zwei Pferde die sich kennen und umziehen, ob man in einen alten Stall zurückkehrt usw. Sicher ist das alles auch ohne Zusatzmittel und Pülverchen machbar :) Aber man lässt ja in der Regel nichts unversucht es erträglicher zu machen.

    Gestern kamen meine Bachblüten mit glaub 7 Inhaltsstoffen und alle passen so ganz gut zum Pferd :daumen Die Analyse hat sich gelohnt.
    Ich werde 2 Tage vorm Umzug und dann "dauerhaft" die BB geben. Also dauerhaft in dem Sinn, bis ich das Gefühl hab ich kann sie ausschleichen bzw absetzen.

    Aber sonst geb ich auch nichts dazu, so hart es klingt aber er wird's überleben :engel
     
  5. Sparx
    Offline

    Sparx Pferdeflüsterer

    Als ich Chayenne zu mir geholt hab hab ich sie um die 4 Monate nicht gesehen. Wir sind dann 500Kilometer in unser neues Zuhause gefahren. Ohne Mittelchen . Als sie dort ausgestiegen ist war sie die Ruhe selbst. Auch die Herdenzusammenführung verlief total gelassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2016
    Peru und CharlyWest gefällt das.
  6. Schnuffelnase
    Offline

    Schnuffelnase Putzboxenschlepper

    So soll sein Sparx :) Wir fahren ca. 100 km...
    Bin nur am Überlegen ob mit Transportgamaschen oder ohne? Er kennt beides...im Allgemeinen steht er recht ruhig im Hänger, außer an einer roten Ampel oder im Stau...da wird der Hängerboden bearbeitet :rolleyes:
     
  7. armanda
    Offline

    armanda Reitgott

    Wenn er eisen hat würde ich sagen never ever ohne beinschutz und auch,sofern das pferd es kennt drauf damit. Im hänger ist die eine sache, abrutschen von der rampe die andere...
    Meiner hasst transportgamaschen, fährt aber mit fesselkopfgamaschen plus vier mal glocken...
     
  8. Schnuffelnase
    Offline

    Schnuffelnase Putzboxenschlepper

    Nein Pö läuft schon immer ohne Eisen aber ich glaub Bandagieren ist trotzdem nicht verkehrt :rolleyes:
     
  9. armanda
    Offline

    armanda Reitgott

    Sofern sie sich nicht im hänger lösen können. Wenn möglich lieber gamaschen, die fliegen im zweifelsfall weg und verhedern sich nicht. Auch wenn pony ruhig steht und du souverän hänger fährst, man muss immer mit der dummheit anderer rechnen.
     
  10. Schnuffelnase
    Offline

    Schnuffelnase Putzboxenschlepper

    Da haste auch wieder recht @armanda
    Vll fahr ich noch zum Reitsportladen und hol Transportgamaschen. Anderweitige Gamaschen sind etwas schwierig da mein Pferd Gallen und Überbeine hat; nicht dass was drückt o_O
     
Ähnliche Themen: Stallwechsel
Forum Titel Datum
Pferdehaltung Stallwechsel gerechtfertigt? 13. Mai 2016
Pferdehaltung Stallwechsel :) 20. November 2013
Pferdehaltung Stallwechsel? 17. November 2013
Pferdehaltung Stallwechsel 22 Jährige Stute baut ab 6. Oktober 2013
Pferdehaltung FACHTHEMA : Stallwechsel 3. Juni 2013

Diese Seite empfehlen