1. Info: Zum Datenschutz sind viele Themen nur für Mitglieder sichtbar. Mach mit und lies mehr :)
  2. Hallo, schön, dass du hier bist! Wir würden uns freuen, wenn du Mitglied unserer Pferdecommunity wirst.

Schenkelgebiss

Dieses Thema im Forum "Produkt-Tests" wurde erstellt von Kathi, 24. Januar 2007.

  1. Kathi
    Offline

    Kathi ...außer Konkurrenz Moderator

    Hallo Ihr Lieben, ich hab mal wieder eine Frage :wink: :
    Ich habe im Krämer Katalog ein Schenkelgebiss gesehen und jetzt fragen Janine und ich uns, wofür man es benutzt und welche genaue Funktion es hat. Dient es nur dazu, das das Pferd das Gebiss nicht durchs Maul ziehen kann?
    Soll nur mal eine rein informative Frage sein.
    Vielen Dank schon mal im vorraus,

    lieben Gruß,
    Kathi
     
  2. Anonymous
    Offline

    Anonymous Gast

    Genau dafür ist die Schenkeltrense da.
    Ausserdem kann sie bei jungen Pferden seitwärtsweisend wirken, wenn der Schenkel auf der jeweiligen Seite des Kopfes Druck ausübt.
    Meiner Meinung nach ein hervorragendes Gebiss.
     
  3. Kathi
    Offline

    Kathi ...außer Konkurrenz Moderator

    Huch, das ging ja superschnell! Vielen Dank, scheint eigentlich das perfekte Gebiss für Gismo zu sein.
     
  4. Anonymous
    Offline

    Anonymous Gast

    In der Wirkungsweise selber ist sie sonst nicht anders als eine Wassertrense. Gibts auch doppelt gebrochen ;)
     
  5. devilgirl
    Offline

    devilgirl Pferdeflüsterer

    Ach danke ! Gismo zieht sich das Gebiss nämlich durchs maul und diese Gummi Dinger finde ich persönlich doof, vor allem beim Auftrensen. Da kommt es ab und zu mal vor, das er so ein Gummi Ding im Maul hat. :D

    Vielen Dank. Da weiß ich ja was ich als nächstens kaufe. :lol:

    Mfg Janine
     
  6. Anonymous
    Offline

    Anonymous Gast

    Ich bin auch auf der Suche nach einem neuen Gebiss und bin bei dem Schenkelgebiss hängen geblieben.

    Von Sprenger gibt es unter anderem dieses hier.

    Wie verschnalle ich denn da die Zügel und wofür sind diese 4 kleineren Ringe an den Gebissringen??? :wirr

    LG
     
  7. *~Zoé~*
    Offline

    *~Zoé~* Amateur

  8. Anonymous
    Offline

    Anonymous Gast

    *meld* .. Ich nochmal..

    Ist das eigentlich möglich mit einem Schenkelgebiss und einem englisch-kombiniertem Reithalfter zu reiten??? Kann mir das grad gar nicht so vorstellen...


    LG
     
  9. aimeeliese
    Offline

    aimeeliese ...außer Konkurrenz Moderator

    Dieses Schenkelgebiss mit den kleinen Löchern ist für ne Aufziehtrense (ich meine jedenfalls, sie heisst so). Dafür benötigst du eine spezielle Trense. Die Backenstücke sind dabei verlängert und werden durch die kleinen Ringe gezogen - dadurch hast du ne Hebelwirkung (ählich wie bei Gebissen mit Anzügen - Kandarre und co). Wie mans auf dem Bild schon sieht ....

    Ne normale Schenkeltrense kannst du meiner Meinung nach auch mit nem kombinierten Reithalfter benutzen, da diese Schenkel im Grunde nur dazu da sind dem Pferd den Weg seitwärts etwas besser zu vermitteln.
     
  10. Klugscheisser
    Offline

    Klugscheisser Amateur

    Greife diese Thema hier nochmal auf. Wer benutzt diese Verbindungsteile zum Backenstück für die Knebel-/Schenkeltrense?
     

Diese Seite empfehlen