1. Info: Zum Datenschutz sind viele Themen nur für Mitglieder sichtbar. Mach mit und lies mehr :)
  2. Hallo, schön, dass du hier bist! Wir würden uns freuen, wenn du Mitglied unserer Pferdecommunity wirst.

Pony mitnehmen oder Zuhause lassen?

Dieses Thema im Forum "Pferdehaltung" wurde erstellt von Lucy, 19. Juni 2017.

  1. Lucy
    Offline

    Lucy Fribi Fan

    Und ich brauche nochmals euer Ratschlag.

    Ich habe folgendes Problem:

    Vor 3 Monaten habe ich überraschender Weise einen Anruf von der Stallbetreiberin von meinem Traum-Offenstall erhalten. Ich hätte mich vor 2 Jahren gemeldet und jetzt wäre ein Platz frei, ob ich kommen möchte, ich sie ja noch auf der Warteliste. Der Stall ist das Paradis für die Pferde: 22er Herde, grosse Liegehalle, Fresständer, Unterstände, verschiedene Untergründe, sehr breiter Weide-Trail im Sommer (1km lang, 20m breit), 6 Hektaren zusätzliche Weide im Sommer, 3 Hektaren Winterweide... Sind dort eingezogen vor 3 Monaten. Pony und ich sind beide richtig glücklich. :)

    Im Sommer kann ich wieder 2 Monate auf einen Pferdehof abreiten gehen. 5 Tage Mithilfe bei der Ausbildung von Jung- und "Probem"pferden dafür Kost & Logie für mich und meine Pony, täglich eine Privatreitstunde auf meinem Pony und letztes Jahr habe ich noch ein winziges Taschengeld bekommen, aber eigentlich bekomme ich keinen Lohn in Form von Geld).

    Sie haben dort zwei Herden (Wallache und Stuten getrennt) und noch 8 Auslaufboxen. Letzten Sommer bekam mein Pony eine solche (Paddock ist wirklich sehr gross) und zusätzlich durfte sie am Morgen oder Abend noch ca. 5h auf die Weide. (über Nacht geht nicht, weil die Weide direkt an eine sehr befahrener Strasse liegen... Stallbetreiber möchte das nicht). Das es wirklich grosse Boxen und Paddock sind, fand ich das 17h in der Box sein noch akzeptabel, zumal es nur für 2 Monate war. Nun war ich dort um alles zu bestrechen und sie haben mir gesagt, dass sie keine Paddockbox frei haben und ich mein Pony in die Gastboxen stellen darf (muss). Die sind 3x4m gross, kein Paddock. Aber 17h sie in einer solchen kleinen Box einsperren, finde ich etwas doof... Zumal bei der Vorstellung, dass sie Zuhause in der Herde über die Weiden rennen könnte... Ich mein für Leute die ihr Pferd bei einem Kurs für eine Nacht da rein stellen oder für ein paar Stunden tagsüber, damit es nicht in den Hänger muss, ist es ja egal, wenn es nur eine so kleine Boxe ist.

    Jetzt weiss ich nicht, was ich tun soll. Für mich gibt es 3 Optionen, wobei ich keine wirklich optimal finde...

    Option 1:
    Pony mitnehmen, 2 Monate sie 17h/Tab in die kleine Box sperren, 5h/Tag auf die Weide (mehr geht nicht, schon gefragt) und dafür täglich meine Reitstunde auf ihr bekommen. Ich wollte das Praktikum gerade wegen diesen Stunden, damit ich meine Fähigkeiten verbessere und mein Pony in der Ausbildung weiter komme (sie war ja nie in Beritt). Sonst hätte ich mir einen anderm Ferienjob gesucht, bei dem ich was verdiene.

    Option 2:
    Pony Zuhause lassen. Ich hätte die Möglichkeit sie dann für einen Tag mit zu nehmen (bedeutet aber 2 x 1h15 Hänger fahren) und dann einfach 1 Reitstunde an dem Tag zu bekommen und auf die andern 4-5 weiteren Stunden verzichten. Ev. vielleicht auch mal für eine Nacht dort lassen und dann zwei Stunden bekommen. Reiten könnte ich sie dann so 4 (ev. 5 ) Mal pro Woche und die restlichen Tag "steht" sie im Offenstall rum.

    Option 3:
    Pony mitnehmen, aber an meinem freiem Tagen heim in die Herde nehmen. Wäre dann 5 Nächte in der Box, 2 Nächte im Offenstall. Ich hätte meine 5 Stunden, aber sie muss nicht immer nur in der Boxe sein. Allerdings denke ich das rein-raus in der Herde gibt mehr Stress, als wenn ich sie nur für einen Tag oder ev. Mal 2 Tage raus nehme. Zudem müsste ich schauen, wie das mit dem Zugauto aufgeht, da ich selber keines besitze und ich dass dann für mehrere Tage ausborgen müsste. Hänger ist vorhanden, aber unser Zugauto hat vor 2 Monaten schlapp gemacht und mit dem kleinen von meiner Mutter kann ich nicht ziehen.

    Eine andere Option sehe ich nicht. Was meint ihr? Emotional gesehen, würde ich sie am liebsten mitnehmen und bei mir haben. Natürlich möchte ich auch so viel lernen wie es geht, d.h. 5 Stunden pro Woche. Aber was die Haltung angeht, ist halt der Stall vom Praktikum für mich ein No-go... Ich möchte sie eigentlich nicht unter den Bedingungen halten. Aber Paddockboxen sind voll und für zwei Monate sie in die Herde dort zu integrieren ist auch schwachsinn...
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2017
  2. zauselsilke
    Offline

    zauselsilke Ponyzähmer

    Für mich gäbe es da lediglich die Variante: zu Hause lassen oder versuchen den "Job" zu canceln.
    Ich persönlich möchte meinen Pferden so eine Haltung nicht zumuten (schon mal gar nicht für ganze 8 - 9 Wochen) - zumal es einzig und allein zu meinem eigenen Vergnügen sozusagen wäre. Fragt man das Pferd würde es sicherlich nicht aus seinem Zuhause weg in eine Fast-24Std.-Boxenhaltung wollen, nur damit es mit Glück ein paar Stunden Reitbahnreiten/Ausbildung "genießt".
    Aber das ist lediglich meine persönliche Meinung.....
     
    Farbklecks2016 und Percymaus gefällt das.
  3. Sparx
    Offline

    Sparx Pferdeflüsterer

    Ich sehe das nicht ganz so dramatisch. Klar ist es nicht schön aber zwei Monate gehen schnell rum. Würdest du sie in Beritt geben wäre es vermutlich nicht viel anders und so bist du wenigstens bei ihr. Vielleicht hast du ja die Möglichkeit sie Mittags raus zu holen, spazieren zu gehen oder sie laufen zu lassen. 5 Stunden Koppel plus die Reitstunde finde ich jetzt ehrlich nicht so wenig das ich es für zwei Monate in kaufbnehmen würde.
     
    nicki-mtb und Bo gefällt das.
  4. Jule
    Offline

    Jule Amateur

    Ich denke ich du musst abwegen ob die Reitstunden wichtig und notwendig sind. Wenn du sagst dir ist es wichtig dass ihr reiterlich weiter kommt, und ihr evtl auch das eine oder andere Problem habt und der Reitunterricht gut ist finde ich kann man das schon eine gwisse Zeit machen. Kannst dir ja überlegen ob sie evtl. etwas früher als du heimgeht. Wie sparx sagt wenn sie in Beritt wäre, wäre es bestimmt nichtbesser
     
  5. GilianCo
    Offline

    GilianCo ...außer Konkurrenz

    Hm...schon schwierig. Ich würde wohl für ein, zwei Wochen die Haltung ok finden, für zwei Monate finde ich schon wieder "hart", ein Pferd, was Offenstall gewohnt ist, so lange in die Box zu sperren. Ich würde ggf. tatsächlich auch darüber nachdenken, ob man den Job dann auch noch canceln kann.
     
    Percymaus und zauselsilke gefällt das.
  6. zauselsilke
    Offline

    zauselsilke Ponyzähmer

    Zumal es ja irgendwo auch keine wirkliche Notwendigkeit - wie z.B. Verletzung, Krankheit - dafür gibt.
    Ich persönlich habe noch auf keinem Kurs mein Pferd länger als 2 Tage nachts in eine Box gestellt. Bei längeren Kursen hätte ich eine solche Haltung für mein Offenstallpferd nicht akzeptiert. Selbst die üblichen Paddockboxen sind in meinen Augen reine Augenwischerei und befreien nicht davon das Pferd mehrere Stunden auf einen großen Gemeinschaftsauslauf zu lassen.
     
  7. armanda
    Offline

    armanda Reitgott

    Mein noch größeres bedenken als die Boxenhaltung,wobei mir das auch garnicht taugen würde, wäre ein nach der Monaten gut integriertes Pferd wieder aus ner Gruppe rauszunehmen und dann praktisch aufn Herbst wieder reinzuschmeißen...
    Außerdem find ich ehrlich gesagt 2Monate lang 5Tage die Woche Reitstunden für ein junges Pferd auch ein bißchen viel. Also weniger körperlich als mehr vom Kopf her.Wobei ich ja jetzt auch nicht weiß was so bisher so arbeiten muss. ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2017
    CharlyWest, Percymaus und Peru gefällt das.
  8. Lucy
    Offline

    Lucy Fribi Fan

    Ihr bestätigt mir, was mir mein Bauchgefühl sagt. Ich glaube ich lasse sie in der Herde und schaue, dass ich sie vielleicht ein paar Mal für einen Tag mitnehmen kann. Wären ja dann ca. 9 Stunden dort sein, davon ca. 6-7 in der Boxe. Für die 2-3 Tag, an denen ich nicht da bin, frage ich einmal die andern Einsteller, ob jemand bereit wäre ein Auge auf sie zu haben & ev. sie als Handpferd mit ins Gelände nehmen. Und notfalls "steht" sie eben die zwei/drei Tage.
    Ich hoffe jetzt nur, dass meine Chefin nicht sauer auf mich, wenn sie mir meinen Wunsch nach Beritt/Stunden ermöglicht und ich jetzt komme und "nein ich will mein Pony nicht einsperren" sage. Drück mir dir Daumen. Aber sie hat ihr Pferde auch in der OS Herde, ich hoffe sie verstehts!

    Es ist quasi "Beritt" nur das ich mich statt einem Bereiter drauf setze und mich jemand Anleit was ich tun muss. Die Stunde ist also mehr auf mein Pony (und ihre Bedürfnisse) fokusiert als auf mich als Reiter. Weder im Kopf noch im Körper ein Problem für mein Pony. Da haben wir schon verrücktetes gemacht.

    Canceln will ich den Job nicht, auch wenn mein Pony nich mitkommt.
     
  9. Sanny82
    Offline

    Sanny82 ...außer Konkurrenz Moderator

    Ich würde sie auch nicht 2 Monate in die Box sperren bis auf 5 Stunden Weide plus 1 Stunde Unterricht am Tag denke ich.
    Auch wenn es ihr wohl nicht besser ergehen würde, wenn du sie in Beritt geben würdest.

    Wenn du sie mitnimmst, würde ich schauen ob sie nicht in die Offenstall Herde kann für die 2 Monate. Ist sicher für sie allemal besser als die Box. Und auch wenn es nur 2 Monate sind, wenn die Herde passt, dann wird sie sich dort auch schnell wohlfühlen.

    Ansonsten würde ich sie auch lieber 1-2 mal die Woche mitnehmen zum Unterricht dort.
     
    Peru und GilianCo gefällt das.
  10. Lucy
    Offline

    Lucy Fribi Fan

    Das mit der Herde habe ich mir auch gedacht. Aber würdet ihr als Stallbesitzer/Einstaller einer Offenstallherde das akzeptieren? Ich glaube eben nicht, dass die das akzeptieren. Was meint ihr? Was für Argumente würdet ihr sagen. Ich habe vor morgen anzurufen und das zu besprechen, weil ich kann ja nicht ewig auf das Mail nicht reagieren, in dem das alles steht und dass ich doch für die letzten Details noch anrufen soll (oder falls ich Zeit habe auch an einem Abend vorbeikommen).
     
Ähnliche Themen: Pony mitnehmen
Forum Titel Datum
Marktplatz - Suche, biete, tausche, verschenke Suche Sidepull, Größe Pony, event. Cob 7. November 2017
Training / Bodenarbeit Pony mit kaputtem bein in Form halten 6. September 2017
Marktplatz - Suche, biete, tausche, verschenke Verkaufe meine PonyClub Bücher! 6. September 2017
Bücher- und Zeitschriften-Ecke Verkaufe Pony Club Bücher 27. August 2017
Marktplatz - Suche, biete, tausche, verschenke Ponyclub Bücher und Sachbücher 23. August 2017

Diese Seite empfehlen