1. Info: Zum Datenschutz sind viele Themen nur für Mitglieder sichtbar. Mach mit und lies mehr :)
  2. Hallo, schön, dass du hier bist! Wir würden uns freuen, wenn du Mitglied unserer Pferdecommunity wirst.

Leichtes Nasenbluten aus einer Nüster

Dieses Thema im Forum "Medizin" wurde erstellt von Yavana's Pace, 10. Oktober 2016.

  1. Sparx
    Offline

    Sparx Pferdeflüsterer

    Oh man das ist ja wirklich heftig! Fühl dich unbekannter weise gedrückt. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft für die kommende Zeit.

    Vielleicht ist deine Stute aber auch von der Sorte die es gelassen hinnehmen. Meine ist ja auch immer schnell auf 180 und kommt da nicht so einfach wieder von runter. Aber als sie über ein halbes Jahr stehen musste war sie das vernünftigste Pferd was man sich vorstellen konnte. Sie ist nicht ein einziges Mal ausgetickt, hat ihre Monatelange Boxenruhe hingenommen und war sie ganze Zeit über Händelbar.

    Ich drücke euch die Daumen.
     
  2. armanda
    Offline

    armanda Reitgott

    Wenn es machbar ist deiner Stute zu helfen und sie sich nach einiger Zeit wieder einigermaßen gut fühlt geht das halbe Jahr denk ich schon rum.sei es mit viel Kopfbeschäftigung und vielleicht kann sie ja auch andere Sachen wie grasen an der Hand mit dir unternehmen und evtl auch auf nem übersichtlichen Paddock stehen.
    Daran würde ich deine Entscheidung alles machbare was Erfolgsaussichten hat erstmal nicht festmachen. Du kennst sie am besten und merkst wie sie sich entwickelt.ö Das wird dir niemand anders, auch kein Tierarzt wirklich vorher sagen können leider.
    Hier gibt es einige deren, teilweise sehr jungen Pferde zu Boxenruhe verdammt sind/waren und wenn Aussicht auf Heilung besteht-Augen zu und durch!!!!
    Alles gute Euch!!! und du wirst sehen, sofern es langsam aber sicher ihr besser geht-so ein halbes Jahr geht rum;)!
     
    zauselsilke und Peru gefällt das.
  3. Angelika
    Offline

    Angelika Pferdeflüsterer

    Ich kenne einen Oldenburger-Wallach.Der ist 19 Jahre alt und hat in der Nasennebenhöhle eine Zyste sitzen.Bei ihm muß hin und wieder ein Loch in den Schädel gebohrt werden , daß wird mit einem ganz dünnen Bohrer gemacht , damit die angesammelte Flüssigkeit ablaufen kann.Es tut ihm gut und er wird sogar noch leicht geritten.Schmerzen hat er keine.Nur ein Druckgefühl wenn es wieder soweit ist zum Ablaufen lassen und das Auge tränt dann auch.

    Vielleicht beruhigt dich das ein wenig.Und wie armanda schon schreibt...ein halbes Jahr ist manchmal schneller rum wie man denkt.
    Ich wünsche euch alles Gute und eine erfolgreiche Behandlung !!!
     
  4. Yavana's Pace
    Offline

    Yavana's Pace Hobbyreiter

    Ich würde ihr schon gerne eine Chance geben, ich hoffe bloß, dass unsere OP-Kostenversicherung den Eingriff bezahlt.
    Sonst siehts übel aus.
     
  5. Angelika
    Offline

    Angelika Pferdeflüsterer

    Dann drück ich für die Kostenübernahme mal ganz dolle die Daumen !!!
    wird bestimmt eine ganz schöne Rechnung.
    Ist immer schwer solche Entscheidungen zu Treffen und obs richtig ist.
    Fühl dich mal gedrückt von mir.
     
  6. Peru
    Offline

    Peru Reitgott

    Natürlich ist es nicht leicht, die Entscheidung zu treffen, das ist selbstredend.
    Bei welcher OP-Versicherung bist du denn? Ich würd da einfach mal anrufen und nachfragen, wies da aussieht mit Kostenübernahme, ggf. an deinen Berater wenden, wenn du die Versicherung bei Jemandem abgeschlossen hast.

    Wenn du magst, schreib mir gerne eine PN, mein Pferd steht seit Ende Juli und es wird noch ne ganze Zeit dauern, wohl bis Weihnachten, bis die wieder mit auf den Paddock gehen kann, normal.
    Es ist machbar, definitiv.
     
    armanda gefällt das.
  7. Yavana's Pace
    Offline

    Yavana's Pace Hobbyreiter

    Wollte Euch mal auf den neusten Stand bringen.
    Meine Stute ist operiert worden und auch mittlerweile wieder aus der Klink entlassen worden.

    Sie steht jetzt mit 2 Spülschläuchen am bzw. im Kopf zu Hause und wir spülen jeden Tag die Nebenhöhlen.
    Die rechte Seite ist auch frei und wahrscheinlich kann meine TA den rechten Schlauch heute raus machen.

    Aber auf der linken Seite hat sich jetzt ein fetter Abszess am Auge gebildet, da weiß auch irgendwie keiner, ob dieser Abszess im Zusammenhang mit dem Spülschlauch steht oder nicht.
    Aber Pferdchen hat kein Fieber und ist soweit munter.
    Bin trotzdem total angespannt wegen des Abszesses.


    Werde auf jeden Fall weiter berichten.
     
  8. Angelika
    Offline

    Angelika Pferdeflüsterer

    Oh man da habt ihr ja schon ne Menge durch im Moment.Ich freu mich daß deine Stute erst mal alles gut überstanden hat und wünsche weiter gute Besserung !
     
  9. henryjoecotton
    Offline

    henryjoecotton ...außer Konkurrenz Moderator

    ich drücke dir feste die daumen, dass alles gut wird.
     
  10. inuksuk
    Offline

    inuksuk Turnierreiter

    Auch ich drücke weiterhin die Daumen! Alles Gute!
    Wie sieht es denn mittlerweile mit dem Abszess am Auge aus?
     
Ähnliche Themen: Leichtes Nasenbluten
Forum Titel Datum
Medizin Nasenbluten nach dem Reiten...? 11. Februar 2006
Reiterstammtisch Nasenbluten !! 26. August 2005

Diese Seite empfehlen