1. Info: Zum Datenschutz sind viele Themen nur für Mitglieder sichtbar. Mach mit und lies mehr :)
  2. Hallo, schön, dass du hier bist! Wir würden uns freuen, wenn du Mitglied unserer Pferdecommunity wirst.

Körperbandage

Dieses Thema im Forum "Training / Bodenarbeit" wurde erstellt von armanda, 14. Juli 2015.

  1. armanda
    Offline

    armanda Reitgott

    Hallihallo,
    Hat jemand erfahrung damit ob eine körperbandage bei einem ataktischen pferd sinn macht oder noch mehr irritiert? mein dicker hat besonders beim rückwärtsrichten oder teils in den übergängen noch probleme. Würde sie besonders gern bei der lang und kurzzügelarbeit einsetzen!
    Am liebsten ohne longiergurt...
     
  2. Indira
    Offline

    Indira ...außer Konkurrenz Moderator

    ich arbeite ab und zu mit Körperbandage nach LTJ und habe bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht.

    da Pferden generell die Hinterhand häufig nicht im Bewusstsein ist (evolutionär auch gar nicht nötig), ist das eine gute Möglichkeit sie ihnen etwas mehr ins Bewusstsein zu holen. Allerdings sollte man die Pferde langsam und schonend hieran gewöhnen!

    auch bei einem ataktischen Pferd oder einem Pferd mit Shivering könnte ich mir vorstellen, dass es helfen kann. Allerdings würde ich hier noch langsamer vorgehen und das Pferd genau beobachten... ggf. benötigt es ein paar Versuche, bis das Pferd die Körperbandage akzeptiert. Einen Versuch ist es sicherlich wert! Viel Erfolg!
     
    nicki-mtb und Peru gefällt das.
  3. inuksuk
    Offline

    inuksuk Turnierreiter

    Hallo armanda,
    ich denke auch wie Indira: probiere es aus, wenn es ihn stört, dann wird er das sicher zeigen. Du kennst Dein Pferd ja gut und wirst sicher schnell sehen, inwieweit er damit klarkommt oder nicht.
    Eine Alternative zum Körperband: ich habe neulich ein Shivering-Pferd getaped (kam mit Körperbandage nicht so gut klar) - was super gut geklappt hat...wenn Du eine gute Physio kennst, die Dich einweist, dann wäre das auch einen Versuch wert, falls es mit der Körperbandage nicht klappt. Letztendlich ist die Körperbandage natürlich die einfachere und kostengünstigere Alternative, mit den Physiotapes kannst Du dafür gezielter einwirken, was bei einem Shiverer auch nicht verkehrt ist.
    Viele Grüße!
     
    Indira gefällt das.
  4. Jessy.
    Offline

    Jessy. ...außer Konkurrenz

    Habe damit nur gute Erfahrungen gemacht.
    Nehme allerdings ne normale Elastikbandage. Selber Effekt und super günstig.
     
    Pferdetherapie Kleber und Indira gefällt das.
  5. armanda
    Offline

    armanda Reitgott

    Danke euch:)ich werde es dann heute mal probieren mit ner elastikbandage. Vielleicht doch zuerst am longiergurt befestigt das es vorne nich auch druck gibt...von der doppellongenarbeit kennt er ja leinen um die hinterhand aber das ist ja doch was anderes...bin mal gespannt.
    Meint ihr eine ganze arbeitseinheit ist zuviel? ausm bauch raus hätte ich vielleicht mal nur mit ein paar minuten gegen ende gestartet...?!?

    @inuksuk das mit den tapes behalte ich mal im hinterkopf...kenne jetzt hier niemande der es macht, aber das lässt sich ja vielleicht rausbekommen. Ich selber lasse mich öfters wegen den bandscheiben tapen und bin echt zufrieden vielleich wäre es wirklich generell mal was für ihn, vorallem da hinten rechts immernoch alles etwas verzögert abläuft.
     
  6. armanda
    Offline

    armanda Reitgott

    War jetzt doch etwas verblüfft heute...habe zum schluss heute mal die bandage dran gemacht, nicht übermässig eng aber auch nicht so locker dass sie um die sprunggelenke schlackert. Habe den guten dann nur schritt geführt und ab und an ein paar tritte rückwärts treten lassen. Er wirkt nicht besonders irritiert,allerdings lief er wieder ordentlich schwankend und beim rückwärtstreten gganz ataxietypisch erst mit den vorderbeinen zurück bis er zur bergziege zusammengeschoben war und dann kamen erst die hinterbeine dran. Dabei orientierte er sich aber will mal sagen geistig gar nicht nach hinten, also keine angelegten ohren oder sonstiges... mehr als ob er gar nicht weiss was da hinten gerade passiert...
    Bin mir jetzt arg unsicher ob ich es nochmal probiere oder lieber nicht...nachdem ich sie abgemacht hab ging das noch ein zwei minuten so weiter danach war alles wieder wie vorher...
     
  7. inuksuk
    Offline

    inuksuk Turnierreiter

    armanda,
    ich fände es sehr spannend, wenn Du weiter berichtest, da mich das auch interessiert!
    Ist schwer zu sagen und man muss sicherlich von Fall zu Fall entscheiden ob es so Sinn macht oder nicht....ich würde es ggf noch einmal versuchen (kann ja sein, dass er sich erst daran gewöhnen muss),aber nur wenn Du ein gutes Gefühl dabei hast (man kennt sein eigenes Pferd ja doch am besten und kann oft spüren ob für etwas die Zeit gekommen ist oder nicht); es sonst aber sein lassen und andere Wege suchen. Bringt ja nichts.
    So oder so wünsche ich Dir aber weiterhin viel Erfolg, dass es mit Deinem Herrn weiter aufwärts geht!
     
    Indira und Sanny.amandina gefällt das.
  8. armanda
    Offline

    armanda Reitgott

    Ich habe mir überlegt, dass ich es wahrscheinlich einfach noch langsamer beginnen muss...werde es die nächsten tage einfach mal dran machen wenn ich ihn an der hand grasen lasse, so dass es vielleicht mit der zeit zu ihm gehört. Es scheint ihn nicht wirklich zu stören und ist vielleicht auch einfach von der tagesverfassung abhängig.
    Er kann ja leider nicht sagen wo und wie er seine hinterhand spürt und läuft ja so oder so nicht jeden tag gleich?!?
    Insgesamt bin ich auch wirklich vollauf zufrieden mit den fortschritten in den letzten wochen.
    Einzig dass rückwärtstretreten und das absacken in der hinterhand wäre schön wenn es sich noch stabilisieren würde...habe vorallem sorge dass er sich bei den rumplern erneut verletzt...
     
    Sanny.amandina gefällt das.
  9. inuksuk
    Offline

    inuksuk Turnierreiter

    Hallo armanda,
    wie ist es in den letzten Tagen denn weiter gegangen?
     
  10. armanda
    Offline

    armanda Reitgott

    Danke der nachfrage:)Ich war jetzt einfach nur dreimal grasen damit und gestern abend habe ich sie nach der langzügelarbeit für ein paar runden im schritt noch dran gemacht...er läuft noch etwas merkürdig damit aber schon um welten besser...
    Bin mal gespannt wie es sich in nächster zeit entwickelt...
    Wollte jetzt mal interessehalber meinen tierarzt fragen ob es eine erklärung gibt, ob da wohl nerven gereizt werden die dann impulse senden die nicht richtig verarbeitet werden oder wie auch immer...?!?
     
    inuksuk gefällt das.
Ähnliche Themen: Körperbandage
Forum Titel Datum
Training / Bodenarbeit Körperbandage verdreht sich 20. November 2007

Diese Seite empfehlen