1. Info: Zum Datenschutz sind viele Themen nur für Mitglieder sichtbar. Mach mit und lies mehr :)
  2. Hallo, schön, dass du hier bist! Wir würden uns freuen, wenn du Mitglied unserer Pferdecommunity wirst.

Ideen zu Kurz-und Langzügelarbeit

Dieses Thema im Forum "Training / Bodenarbeit" wurde erstellt von armanda, 4. November 2015.

  1. armanda
    Offline

    armanda Reitgott

    So sachen kann er alles und hat spaß daran..ist unterm sattel damals bis m gelaufen und konnte es beinahe eins zu eins übertragen auf die handarbeit.
    Kannst du mir vielleicht weiterhelfen,inwieweit es die sprunggelenke bzw halswirbelsäule belastet...
    Will ihm ja nicht schaden, sondern eigentlich nur gutes tun :)
    Im augenblick ist er absolut lahmfrei, auch bei kaltstarts...
     
  2. GilianCo
    Offline

    GilianCo ...außer Konkurrenz

    Versammlung belastet erst mal natürlich auch die Sprunggelenke. Halswirbelsäule - da wäre die Frage, wo genau seine Prolbeme da liegen. Meist haben Pferde mit Problemen diese gern im Bereich C 6/ C 7, man sollte daher denke ich darauf achten, das sie einem in der Arbeit nicht zu eng / zu kurz kommen. Dafür hat man ohne Reiter, also am Lang- oder Kurzzügel, den klaren Vorteil, das eben kein Reitergewicht auf dem Rücken des Pferdes liegt, und dadurch die Belastung für alle möglichen Bereiche eben doch, auch bei anstrengenderen Lektionen, merklich geringer ist.

    Ich würde da auch ein wenig nach dem Befinden des Pferdes gehen. Volte vielleicht zunächst eher nur im Schritt, damit die Belastung gering gehalten wird. Seitengänge und Co im Schritt sollten allerdings normalerweise kein Problem darstellen.
     
  3. armanda
    Offline

    armanda Reitgott

    Das grösste problem liegt bei ihm zwischen c3 und c4, hier hat sich eine athrose durch einen bruch gebildet, die höchstwahrscheinlich, aber jetzt auch nicht zwingend der grund oder mitgrund für die ataxie ist. Alle anderen wirbel sind altersgemäß in schuss.
    Ich habe es engeren wendungen und seitengängen in letzter zeit auch immer so gehalten, dass solange er locker lief sie eingebaut hab, aber nicht über einen widerstand hinaus gearbeitet habe. Wir müssen ja niemandem mehr was beweisen...pausen in denen er sich in jede richtung strecken kann, auch im schritt teilweise sehr tief, bau ich alle paar runden ein. Ich habe den eindruck er braucht es um wieder weiterarbeiten zu können. Stark versammelnde lektionen laufen bei uns denk ich pi mal auge nicht länger wie ne minute ab...
    Danke dir :)denke nun ich liege nicht so ganz daneben :):)
     
Ähnliche Themen: Ideen Kurz-und
Forum Titel Datum
Sonstiges Paddock-Umbau: Ideen? 19. Mai 2015
Reiterstammtisch Weihnachtsreiten Ideen 6. November 2014
Training / Bodenarbeit Rückentraining für gebrechl Einsteiger, Ideen? 5. März 2014
Off Topic und Humor Ideen für Partnerkostüme 14. Januar 2013
Pferdehaltung Brauche Ideen....Hilfe 15. Dezember 2012

Diese Seite empfehlen