1. Info: Zum Datenschutz sind viele Themen nur für Mitglieder sichtbar. Mach mit und lies mehr :)
  2. Hallo, schön, dass du hier bist! Wir würden uns freuen, wenn du Mitglied unserer Pferdecommunity wirst.

Gebiss zum Fahren

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von minuette, 13. September 2016.

  1. minuette
    Offline

    minuette ...außer Konkurrenz

    Kann mir einer, der Ahnung davon hat, mal erklären, warum man zum Fahren spezielle Gebisse nimmt bzw. ob Fahren nicht auch mit einer normalen Wassertrense möglich ist?
     
  2. Sanny82
    Offline

    Sanny82 ...außer Konkurrenz Moderator

    Natürlich ist das fahren auch mit einer normalen Wassertrense möglich. ;)
    Habe ich sogar schon öfters gesehen. Sogar gebissloses fahren hab ich schon gesehen.
    Solang du keine Turniere fahren willst ist es wohl auch piepegal was du dem Pony ins Maul tust. ;)
     
    zauselsilke gefällt das.
  3. aimeeliese
    Offline

    aimeeliese ...außer Konkurrenz Moderator

    Hab meine Shettys auch mit normaler Wassertrense gefahren.
     
  4. minuette
    Offline

    minuette ...außer Konkurrenz

    Ich hab jetzt Yuppi auch eine normale Wassertrense reingemacht, gebisslos ist bei ihm auch möglich. Dabei kam mir eben nur der Gedanke, was der Unterschied ist bzw. warum es eben diese speziellen Fahrgebisse gibt.
     
  5. Sanny82
    Offline

    Sanny82 ...außer Konkurrenz Moderator

    Ich denke in erster Linie um mehr Kontrolle übers Pferd zu haben, könnte ich mir vorstellen. Aber warum es nun die extra gibt kann ich leider nicht beantworten. :(
     
  6. Angelika
    Offline

    Angelika Pferdeflüsterer

    Das verhält sich so ähnlich wie beim Reiten. Die verschiedenen Gebisse haben verschiedene Wirkungen.Mal sanft und dann wiederrum scharf.
    Ich habe früher fürs Fahren auch ganz normale Wassertrensen benutzt.Kommt auch darauf an ob man Sport macht oder Freizeitfahrerrei.Oder ob man Stuten und Wallache oder Hengste angespannt hat.
    Für den normalen Freizeitbetrieb beim Fahren reicht üblicherweise die Wassertrense.
     
    zauselsilke gefällt das.
  7. minuette
    Offline

    minuette ...außer Konkurrenz

    War auch so meine Vermutung bzw. ich hatte die Angst, dass eine normale Wassertrense eventuell andere Kräfte "freisetzt", weil die Zügelführung anders ist. Vom Pferd her (Yuppi) ist es eigentlich wurscht, der läuft auch auf Stimme und braucht sowieso keine Zügel bzw. die Zügel ääähhhh Leinen... hat man ganz locker in der Hand und braucht die bei ihm wirklich nur, um zu sagen, wo man lang will.
     
  8. Westernzicke
    Offline

    Westernzicke ...außer Konkurrenz

    Eine Kandare, also ein Stangengebiss liegt um einiges ruhiger im Maul als gebrochene Gebisse. Da man ja längere Leinen (verglichen mit den Zügeln beim Reiten) hat ist die gewünschte leichte und "ruckelfreie" Anlehnung m.E. mit Kandare einfacher.
     
    minuette gefällt das.
  9. minuette
    Offline

    minuette ...außer Konkurrenz

    Danke Westernzicke, das war das, was ich wissen wollte bzw. was mir durch den Kopf ging, nämlich, was genau der Vorteil von Fahrkandarren ist.
     
Ähnliche Themen: Gebiss Fahren
Forum Titel Datum
Ausrüstung und Pflege Gebisse 21. Januar 2017
Marktplatz - Suche, biete, tausche, verschenke Sprenger Gebisse zu verkaufen! 2. Juli 2016
Training / Bodenarbeit Bodenarbeit Jungpferd zur Vorbereitung aufs gebisslose Reiten 12. November 2015
Reiten Pferd "knirscht" mit Gebiss 14. Mai 2013
Reiten Ein Pferd mit unterschiedlichen Gebissen reiten? 10. Mai 2013

Diese Seite empfehlen