1. Info: Zum Datenschutz sind viele Themen nur für Mitglieder sichtbar. Mach mit und lies mehr :)
  2. Hallo, schön, dass du hier bist! Wir würden uns freuen, wenn du Mitglied unserer Pferdecommunity wirst.

Back on Track Stallgamaschen

Dieses Thema im Forum "Ausrüstung und Pflege" wurde erstellt von Toby0407, 21. März 2017.

  1. Toby0407
    Offline

    Toby0407 Stallbursche

    Ja.

    Wieso sollten beide Beine bandagiert werden ? Verstehe da den Sinn nicht ganz.?
     
  2. Bo
    Offline

    Bo ...bald im Olymp

    Das unbandagierte Bein laeuft Dir sonst an wegen dem ungleichen Druck.
    Selbst wenn es nicht anläuft unterliegt es einem ungleichen Druck auf die Gefässe was nicht gut ist.
     
  3. GilianCo
    Offline

    GilianCo ...außer Konkurrenz

    Zudem sehe ich nicht so recht, was die Bandage helfen soll, Stallgamasche leuchtet ein, aber die Kompression beim Bandagieren sehe ich eher als ungünstig an, für Sehnengeschichten.

    Ich würde da die Stallgamaschen jeglichen Bandagen definitiv vorziehen.

    Und ich würde auch nicht soo lange Tensolvet schmieren. Bringt eh nur zu Beginn wirklich was (Heparin), später ist dann (wenn die Entzündung raus ist!) die Stallgamasche sicher ein guter Punkt.

    Daher stellt sich mir die Frage auch nicht so recht, ob man das kombinieren sollte. Wenn die Entzündung noch nicht raus ist, willst Du noch keine verstärkte Durchblutung, und daher sollte man dann die BoT Gamaschen nicht verwenden. Allerdings - dann würde ICH tatsächlich auch nicht bandagieren. Und die Gamaschen verwenden, wenn die Bandagen sich erledigt haben. Würde das dann ruhig für "nen" Moment so machen, das Du quasi die Gamaschen jetzt erst mal einsetzt, wenn die Entzündung raus ist, für eine Weile, und dann weitersiehst.

    Die Sehne wird da in der Heilung definitiv von profitieren, denn der Hauptgrund, das Sehnen so schlecht heilen, ist ja der, das Sehnen so gut wie nicht durchblutet sind. Fördert man nun die Durchblutung, kann man auch die Heilung unterstützen. Wenn die akute Entzündung eben raus ist, die schwächt die Stabilität der Sehnen.
     
    Peru gefällt das.
  4. Fortuna86
    Offline

    Fortuna86 ...außer Konkurrenz

    Ikarus hatte vor Jahren ebenfalls mal eine Sehnenentzuendung. Er hat unter Tensolvet Haare geworfen und die Stellen sind weiß nachgewachsen.
    Wieso soll er bandagiert werden?
    Ich würde mir hierzu nochmal eine 2. Meinung geben lassen. Sind Bandagen zu fest, schnüren sie zu stark ab, sind sie zu weich rutscht die ganze Schose runter. Und wenn sie aufgehen, können sie sich abwickeln und hängen bleiben etc.pp.
     
    Peru gefällt das.
  5. Toby0407
    Offline

    Toby0407 Stallbursche

    Ok, das wusste ich nicht, dass man besser beide Beine bandagiert..
    Danke:)
    Bandage wegen der Wärme.
    Ich kann bandagieren, bin mir da auch den Risiken völlig bewisst . Er hat auch immer eine Bandagierunterlage drunter :)
     
  6. GilianCo
    Offline

    GilianCo ...außer Konkurrenz

    Ich bandagiere mein Pferd auch täglich, und würde ihn halt nicht bandagiert in die Box stellen. Da haben die Gamaschen einfach auch gesundheitlich klare Vorzüge. Wenn wegen der Wärme bandagiert werden soll, und nicht, weil man eine Kompression haben will, würde ich tatsächlich die Gamaschen immer den Bandagen vorziehen, in der Box.
     
  7. Bo
    Offline

    Bo ...bald im Olymp

    Ich hab Bo die ersten Monate!!! seines Bruchs bandagiert. Erst als ich die BOT Stallgamaschen drauf hatte bekam er Scheuerstellen.
    Ich hab nun eine Alternative aus Schurwolle damit das Gelenk schön warm bleibt.
     
  8. Toby0407
    Offline

    Toby0407 Stallbursche

    Auch zur Kompression. Hatte ich gestern vergessen dazuzuschreiben..
     
  9. GilianCo
    Offline

    GilianCo ...außer Konkurrenz

    Scheuerstellen hatte ich auch beim Bandagieren nicht. Wenn bei den Gamaschen was scheuert, dann ist da was nicht passend, normalerweise. Ich nutze die seit mittlerweile sieben Jahren, und obwohl sie teilweise sandig waren, hat da noch nie was gescheuert. Was ich eben nicht haben will, ist die Kompression, die man beim bandagieren schlicht nicht vermeiden kann. Würde man super locker bandagieren, hätte man immer noch eine leichte Kompression, oder das Risiko, das die Bandagen abgehen, weil sie zu locker nicht halten.

    Wobei man noch weitergehend erwähnen sollte, nach Bruch und ähnlichem ist bandagieren im Stall noch eine andere Geschichte, denn da möchte man ja häufig gerade die Kompression, die ich normalerweise beim gesunden Bein genau NICHT will.
     
  10. Toby0407
    Offline

    Toby0407 Stallbursche

    Ich habe mir jetzt mal die BoT Stallgamaschen zugelegt.
    Ist es normal, dass die so Falten schlagen ? Er bekommt am Fesselkopf, eig etwas obendrüber, Abdrücke, weil die Gamaschen nach 3-maliger Benutzung dort Falten schlagen bzw eher leichte Einknickspuren haben :/
    Ich hänge mal 2 Bilder an, einmal die Abdrücke am nächsten Tag und einmal von den Fältchen, sitzen die Gamaschen evt nicht richtig ??
    [​IMG]

    [​IMG]
    Weil das Bild nicht ganz so gut ist. Dort wo die Pfeile sind, ist von links nach rechts ein leichter Abdruck, ziemlich gerade von links nach rechts..
     

    Anhänge:

Ähnliche Themen: Back Track
Forum Titel Datum
Medizin S.2 Durch Back on Track anschwellen des Karpalgelenks? 27. Mai 2012
Medizin Back on Track Gelenkschoner bei Spat 4. September 2009
Medizin Ceramic Energy Boots von fedimax oder Back on Track? 25. Februar 2009
Produkt-Tests Back on Track 30. Dezember 2007
Medizin plötzlich dicke Backen 15. Juni 2017

Diese Seite empfehlen