1. Info: Zum Datenschutz sind viele Themen nur für Mitglieder sichtbar. Mach mit und lies mehr :)
  2. Hallo, schön, dass du hier bist! Wir würden uns freuen, wenn du Mitglied unserer Pferdecommunity wirst.

am Turnier ist plötzlich alles anders

Dieses Thema im Forum "Turnierecke" wurde erstellt von Chubacca, 10. September 2013.

  1. Chubacca
    Offline

    Chubacca Stallgassenkehrer

    Hallo zusammen!

    Ich würde mich über ein paar Tipps zum Reiten am Turnier freuen. Aber zuerst von vorne:
    Mein Pferd ging vor 3 Jahren sein erstes Turnier mit mir. In diesem Sommer waren wir einige Male weg und er war noch ziemlich unsicher. Je öfter wir auswärts geritten sind, desto sicherer wurde er und am Ende hat er mir in der Prüfung die Hand genommen. Sprich wenn wir die Aufgabe zuhause einige Male geübt hatten und er wusste was kommt, hat er es in der Prüfung einfach gemacht. Die Haltparade bei X war oft viel zu früh weil er wusste wir bleiben stehen. Diagonalen im Trab hat er automatisch verstärkt usw.
    Letzten Sommer ist er ausgefallen und heuer ich. Vergangenes Wochenende waren wir also seit langem wieder weg, vorsichtshalber sind wir zuhause die Aufgabe nur ein einziges Mal geritten und haben versucht die verschiedenen Lektionen einzeln zu üben. Am Samstag war alles bestens. Am Sonntag war er dann total spannig und in der Prüfung bin ich fast gar nicht mehr zu ihm durchgekommen. Ich hatte Angst, dass er mich runterbuckelt oder durchgeht, dementsprechend schlecht war es dann auch.
    Zuhause ist er ganz normal zu reiten, weil er nicht weiß was kommt. Da kann man auch aus der Mitte kommen und durchtraben, durhcgalopieren, bei X halten, nach X halten, einen einfachen Wechsel reiten, alles möglich! Also kann man das Problem nur auswärts üben :(
    Soll man heuer nochmal mit ihm wegfahren? oder einfach mal wo anders hinfahren zum reiten (wobei er dabei immerbrav ist und noch nie was gemacht hat)? Komplett in Winterpause schicken und ihn erst wieder nächstes Jahr auspacken?
    Viel weg waren wir nie, es sind normalerweise von April-September / Oktober 4-5 Turniere und dazwischen gibt's Abwechslung mit Ausreiten, Springen, mal ein paar Tage nur Koppel,... auch vorm Turnier geht's meistens eher raus. Dann üben wir eben auf einem Feldweg ein paar Lektionen. Er ist auch immer motiviert, wenn es ans Reiten geht. Egal ob Platz oder draußen!
    Sorry für den langen Text, aber vielleicht hat jemand eine Idee warum er von heute auf morgen umgeschalten hat.
     
  2. aimeeliese
    Offline

    aimeeliese ...außer Konkurrenz Moderator

    Fahr zum Turnier und reite ihn nur auf dem Abreiteplatz - meist ist das gegen eine kleine Gebühr problemlos möglich.

    Ich denke, das Turniertreiben ist ihm inzwischen etwas unheimlich - schliesslich brauchte er ja 2 Jahre nicht mehr in so einen Trubel und vielleicht meint er auch: kein Bock, mal sehen, wie weit ich gehen kann. Unsere "Ponys" sind da manchmal recht erfinderisch ....
     
  3. Fortuna86
    Offline

    Fortuna86 ...außer Konkurrenz

    Deiner Beschreibung nach möchte dein Pferd im Grunde alles gut und richtig machen nach dem Motto: "ich kenn das schon, ich mache schonmal".
    So einen Spezialisten habe ich auch. Das ist nicht böse oder ängstlich, sondern er möchte es eher gut machen und ist motiviert.
    Wenn du weißst, dass er zu früh ausfällt, dann musst du dran sitzen bleiben. Warst du schonmal mit Trainer auf dem Turnier?
    Trainierst du Aufgaben gar nicht mehr?
     
  4. nicki-mtb
    Offline

    nicki-mtb Pferdeflüsterer

    ich denk der war einfach aufgeregt und würd für diese saison auch schauen das ihr nur noch ein-, zweimal aufn abreiteplatz geht, einfach um sich wieder an das gefühl zu gewöhnen. zuhause die jeweilige aufgabe nicht immer in der richtigen reihenfolge üben sondern durcheinander, so das es sie gar nicht auswendig kennt.
     
  5. Shalli
    Offline

    Shalli ...außer Konkurrenz

    Nachdem er ja jetzt zwei Jahre nicht mehr auf Tunier war denke ich braucht er einfach etwas um sich wieder an die Situation zu gewöhnen. Den Vorschlag von Aimeeliese finde ich nicht schlecht.
     
  6. pong
    Offline

    pong Reitgott

    ich würde es so machen das ich ggf immer eine E Dressur nennen würde wo es möglich ist und dann ganz normal hinfahren und abreiten etc wenn es dann gut läuft reitest du in die Prüfung rein und wenns dann daneben geht , ja mei . Dann hebst du halt die Hand und verzichtest nur so lernst du das

    Man kann übrigens auch vor Beginn der Aufgabe zu den Richtern hin reiten und sagen das man das ggf nur als Trainingsrunde reiten möchte und ggf korrigiert wenns große Patzer oder ungehorsam gibt - den meisten Richtern ist korrektur lieber als das die Kids dann vom Pferd fallen und erstmal alles wild durcheinander ist -
    zum wohle deiner Mitreiter sollte man das natürlich immer in der zugeteilten Abteilung absprechen und hinten reiten dann kann man nämlich sehr schön durchparieren Übergänge reiten etc wenn man merkt man hat keine Kontrolle mehr .

    Mach das mal ein paar Mal und dem Pferd vergeht der Spaß am ungehorsam - da er ja dann merkt hilfe dann muss ich erst recht arbeiten
    und schwupps benimmt man sich und du kannst wieder ganz normal starten . Routine machts !
     
  7. Chubacca
    Offline

    Chubacca Stallgassenkehrer

    Danke für eure zahlreichen Antworten!! :thx

    Ich hab auch eher das Gefühl, dass er motiviert ist und alles richtig machen möchte. Wir reiten die Aufgaben vielleicht ein oder zweimal komplett sonst Ausschnittsweise, also nur den Galoppteil oder den Trabteil. Meine Reitlehrerin ist immer dabei am Turnier und gibt mir Tipps, diesmal ist sie sogar noch aufgestiegen am Abreitplatz und hat ihn kurz geritten. Sie hat gemeint, dass sie ihn irgendwo mal starten wird und sich die Problematik ansieht, weil er am Abreitplatz ist er richtig gut zu reiten. Da passt er auf und man kann alles von ihm haben, aber sobald man um den Bewerbplatz reitet, beginnt er sich aufzubauen und zu präsentieren, eigentlich eh super, wenn er das von selber macht, aber reitbar sollte er bleiben...
    Bin aus Ö, also da gibt's kein Abteilungsreiten und damit kann ich im Viereck durchparieren wo ich möchte. Danke für die Idee mit der Trainingsrunde, das werd ich vielleicht mal machen.
     
  8. aimeeliese
    Offline

    aimeeliese ...außer Konkurrenz Moderator

    Naja - ansonsten gibts nur die Möglichkeit Prüfung nennen, reinreiten, ihm kräftig die meinung geigen, wenn er wieder anfängt und die Punkte/Plazierung eben sausen lassen.

    Die Zausel wissen ziwmlich genau, dass man sich vor den Richtern ziert mal reinzufassen udn manche nutzen das aus ....
     
Ähnliche Themen: Turnier plötzlich
Forum Titel Datum
Reiterstammtisch Turnierunfall auf einem Turnier in Genf, Pferd tot 13. Dezember 2014
Reiten Fotowettbewerb Reitturnier Dortmund 6. Dezember 2013
Reiten Turnier reiten MORGEN 19. Oktober 2012
Reiten Turnierteilnahme Bedingungen 12. September 2012
Reiten Gauditurnier/Reiterrally 26. Juli 2012

Diese Seite empfehlen