1. Info: Zum Datenschutz sind viele Themen nur für Mitglieder sichtbar. Mach mit und lies mehr :)
  2. Hallo, schön, dass du hier bist! Wir würden uns freuen, wenn du Mitglied unserer Pferdecommunity wirst.

Altes Pferd -suche Austausch

Dieses Thema im Forum "Pferdehaltung" wurde erstellt von claraz11, 26. Juni 2005.

  1. claraz11
    Offline

    claraz11 Stallgassenkehrer

    Hallo an Alle,

    ich bin ganz neu hier und möchte gerne die Gelegenheit nutzen, mich mit Haltern von alten Pferden auszutauschen. Mein Trakehnerwallach Moni ist jetzt 27 Jahre alt , ich habe ihn mit knapp 4 Jahren gekauft, also wir sind schon ein sehr altes "Gespann". Ich kenne selbst kaum Leute mit so alten Pferden und würde gerne ein paar Tipps bekommen zur Fütterung, Haltung usw. auch vorallem für die Frage ( die sich wahrscheinlich niemand gerne stellt) bis wann ist das Leben noch lebenswert fürs Pferd und ab wann wirds ne Quälerei.

    Viele Grüße
    Claraz11
     

    Anhänge:

  2. lalibadeluna
    Offline

    lalibadeluna ...außer Konkurrenz

    erstmal herzlich willkommen bei uns! sieht hübsch aus dein kleiner!

    ich hab nen shettymixwallach, der vor ein paar tagen 24 geworden ist (zumindest vom jahr kommts hin, das genau datum haben wir mal ausgelost, er hat keine papiere). mittlerweile ist er schon recht grau geworden und erste alterserscheinungen sind zu spüren, auch wenn er im allgemeinen doch fit ist im gegensatz zu manch anderem gleichaltrigen.
    futter geht noch problemlos, aber der fellwechsel fängt an, probleme zu machen. es braucht jedes jahr länger, bis er vollzogen ist und dieses jahr hatte war mein kleiner sehr erschöpft im anfang des fellwechsels.
    von der haltung her empfinde ich regelmäßige bewegung am wichtigsten. am besten einen offenstall oder zumindest täglichen koppelgang. geistige beschäftigung empfinde ich auch als sehr wichtig. ich kann meinen leinen seit jahren nicht mehr reiten. aber er kommt halt (selten) mal als handpferd mit, wird spazierengeführt, geputzt oder einfach geknuddelt. der ist nicht auf dem abstellgleis und das weiß er.

    wann das leben noch lebenswert ist- das ist eh schon ne schwierige frage und übers internet wohl noch schwieriger für ein pferd zu deuten. ganz grob gesagt würde ich meinen: sobald die leiden anfangen, die lebenslust zu übersteigen. wenn es mehr schmerzhafte als schöne momente fürs tier gibt.
    ich persönlich bin davon überzeugt, dass, wenn man sich weitestgehend vom egoismusdenken befreit, das pferd einem eineutig "sagt", wann dieser zeitpunkt gekommen ist.
     
  3. obsession
    Offline

    obsession Turniersieger

    ooooooh ein traki *schmelz*

    ich hatte auch 8 jahre lang ne traki-stute als pflegemitreitkuschelpferd. meine grosse pferdeliebe, sozusagen :D die wurde 27 jahre alt, dann starb sie leider an einem hirntumor. aber die war fit bis zum schluss, also abgesehen von dem tumor, bombastische beine, eine top kondition, und schnellllll war sie! *smile*

    sie hatte keine zähne mehr, zum schluss, die sind ihr alle so mit 22 bis 24 ausgefallen. war aber nicht so schlimm, sie hat beim heu fressen halt bisschen länger gebraucht als die andren, hafer und müsli waren kein thema, und die karotten haben wir ihr eben kleingemacht. sie hat zusätzlich zum hafer seniorenmüsli von ovator glaub ich gekriegt, aber die war eigentlich immer eher zu dick als zu dünn, mit tollem fell, also das zufüttern war eher "nettigkeit" als "muss".

    ich hoffe, du hast noch sehr viel freude an deinem oldie. und ich hoffe, mein kleiner wird auch so alt. alte pferde sind toll, die sind so - weise, charakterfest und erwachsen :D

    obsi
     
  4. Tiger
    Offline

    Tiger ...außer Konkurrenz

    Blöde Frage - wie geht das ohne Zähne? :?

    Ich habe seit 5 Jahren einen 24-jährigen Shettyhengst, der gottseidank seine Zähne noch alle hat, nur leider nicht mehr die Welt an Substanz dran. :? Ausser ein bisschen chronischem Husten, der wetter- und gefühlsabhängig ist und den man immer beobachten muss, ist er pumperlgesund und topfit. :D
     
  5. obsession
    Offline

    obsession Turniersieger

    das klingt jetzt wie eine sci-fi-story :D

    da ging das zahnfleisch zurück, bis an den kieferknochen, den man durch eine dünne hautschicht auch hervorschimmern sah. sprich, das pferd hat mit dem kieferknochen gefressen, wobei sie ja wirklich harte sachen gar nicht mehr gekriegt hat.

    und da sie nie abgenommen hat und bis an ihr lebensende eher pummelig war, scheint das auch gut funktioniert zu haben :D

    obsi
     
  6. lalibadeluna
    Offline

    lalibadeluna ...außer Konkurrenz

    mich wundert, dass das so gut funktioniert hat- ich hätte da irgendwie angst vor ner schlundverstopfung oder so gehabt.
    naja, ich hoff mal, dass dieses problem bei uns nicht so schnell auftaucht.
     
  7. obsession
    Offline

    obsession Turniersieger

    naja, ne alternative hätts ja net gegeben ;) entweder, das pferd kann sich "so" weiterernähren, oder das wärs halt gewesen. weil, "die dritten" für pferde gibts wohl noch net...

    obsi
     
  8. Anonymous
    Offline

    Anonymous Gast

    wir haben auch so eine Pferdeoma dabei. Nachdem sie freilich in ihrem Alter nicht mehr so viel zu melden hat bei den anderen (ihre Gruppe besteht aus einem 7-jährigen Wallach und zwei 3-jährigen Stuten), müssen wir halt manchmal ein bisschen ordnend eingreifen. Drum gibt es mehrere Freßplätze, damit's kein Gerangel gibt und sie zu kurz kommt. Auch auf ihre Besonderheiten nehmen wir Rücksicht: nachdem sie draußen nicht pinkelt, lassen wir sie zwischendurch rein in ihre Box (sie gibt ja "Bescheid") und dann geht sie wieder raus.
    Sie hat eine ganz enge Bindung zu einer der 3-jährigen Stuten, die hat sie regelrecht adoptiert. Die beiden teilen sich nun schon seit Sommer 2003 eine große Laufbox und hängen beieinander wie die Kletten. Wenn also die Junge ihre Ausbildungsabschnitte absolviert, tappt die alte Dame frei hinterher. Auch ansonsten paßt sie auf die Kleine auf - und erzieht sie ganz nebenbei.
    Arbeiten muß die Maus freilich nicht, sie darf einfach endlich mal nur Pferd sein, hatte ein bewegtes Leben und ist durch einige Hände gegangen.
    Sie hat zwar einige gesundheitliche Einschränkungen, die wir aber gut im Griff haben, und genießt sichtlich ihr Leben. Heu kann sie noch fressen (braucht halt lang), bekommt aber ansonsten täglich Brei wegen ihrer Wackelzähne. Figurmäßig ist sie eher dünn, aber nicht dürr und ich bin froh, daß sie ihr Gewicht so hält. Zulegen wird sie lt. TA nicht mehr, was vielleicht ganz gut ist, da sie immerhin früher mal hochgradig Rehe gehabt haben muß. Fellwechsel geht langsam vonstatten, aber funktioniert noch und jetzt bei der großen Hitze muß manchmal der Kreislauf mit Weißdorn stabilisiert werden.
    Aber ansonsten hoffen wir, daß sie noch einige Jahre so das Leben genießen kann!
     
  9. Anonymous
    Offline

    Anonymous Gast

    bis vor kurzem hatten wir auch ein so altes Pferd im Stall. er wurde 28 und wir mussten ihn vor einigen wochen zum Metzger bringen. wir behandelte ihn im grossen und ganzen gleich wie die anderen. wen wir etwas mit ihm machten schauten wir mehr darauf was er mag und das es ihm nicht zuviel wird.

    ich denke wie lang er noch lebt hängt von seiner Gesundheit ab und auch von seinem Willen. Loic mussten wir töten weil er schlechte beine hatte und er auch sonst nicht mehr wollte. bei ihm hat man ganz klar gemerkt das er nicht mehr wollte. er war immer ein sehr lebensfrohes pferd und obwohl er schon lange probleme mit den Beinen hatte hat er sich immer wieder aufgerafft. Er hat auch immer gut gefressen und hat sich immer gefreut wen jemand zu ihm gekommen ist und wollte immer im mittelpunkt stehen. aber in de letzten tagen hat man wirklich gemerkt das er mit seinem leben abgeschlossen hat und das er nicht mehr mag und auch die Kraft nicht mehr hat weiter zu leben. Er wirkte wirklich müde. da haben wir dann auch entschieden ihn wegzubringen.

    ich denke das niemand so gut sagen kann wann es zeit ist wie der der immer mit dem Pferd zu tun hat. ich denke das schwierigste ist sich einzugestehen, das es nun nicht mehr geht und dann auch wirklich masnahmen zu treffen.
     
  10. Anonymous
    Offline

    Anonymous Gast

    hi!
    traurig, wenn man bei einem altes Pferd merkt, dass es jetzt aus ist und das esnicht mehr will. Ich habe jetzt schon angst, dass ich das einmal miterleben muss...
     
Ähnliche Themen: Altes Pferd
Forum Titel Datum
Sonstiges Altes Pferd kann alleine nicht aufstehen 26. Februar 2016
Ausrüstung und Pflege Decke für altes Pferd ? 7. September 2015
Ausrüstung und Pflege "Teurer Sattel" für "altes" Pferd? 16. Juli 2013
Reiterstammtisch "Altes" Pferd noch einfahren? 16. Mai 2013
Fütterung Altes Pferd an den Rippen auffüttern !? 29. März 2013

Diese Seite empfehlen