1. Info: Zum Datenschutz sind viele Themen nur für Mitglieder sichtbar. Mach mit und lies mehr :)
  2. Hallo, schön, dass du hier bist! Wir würden uns freuen, wenn du Mitglied unserer Pferdecommunity wirst.

Alles rund ums Clickertrainig

Dieses Thema im Forum "Training / Bodenarbeit" wurde erstellt von Clickerfee, 15. Dezember 2011.

  1. zauselsilke
    Offline

    zauselsilke Ponyzähmer

    Hallo, ich hole dieses alte Thema mal wieder hoch.
    Ich habe mich bisher noch nie mit diesem Thema befaßt, aber meine Freundin brachte mich jetzt drauf als Vielleicht-Möglichkeit für mein Haffitier.

    Hintergrund ist folgender:
    meine Lilli hat von Anfang an das Problem, daß sie meint wenn ich auf ihr draufsitze, sie sei allein auf der Welt und ich bin nicht mehr da, um sie zu beschützen. Sobald ich neben ihr stehe/laufe meistert sie alle für sie furchterregenden Situationen.:eek:

    Letzten Dienstag passierte dadurch nun der Super-Gau: uns kam auf dem Sandweg kurz vor'm Stall ein Auto entgegen. Das fuhr dann rechts in den Grünbereich, um zu halten und überfuhr dabei vermutlich einen Ast. Vermutlich durch dieses Geräusch (sie war durch den großen schwarzen Geländewagen von vorne eh schon in Habachtstellung, obwohl uns dort nun wahrlich schon genug Autos entgegen gekommen sind), erschrak sie so sehr, daß sie auf der Hinterhand umdrehte und zurückraste.:galopp2 Leider hat sie mich dabei verloren weil ich absolut nicht drauf gefaßt war. Ich war drauf eingestellt: Auto macht Platz und wir arbeiten uns langsam vorbei. Bei dem Sturz hab ich mir blöderweise den linken Ellenbogen ausgekugelt. D.h. ich konnte eben leider auch nicht wieder aufsteigen sondern ab ging's ins Krankenhaus. Ich werde also auch die nächsten Wochen/Monate nicht wieder reiten können.:frust

    Blöd gelaufen, aber dadurch überlegten meine Freundin und ich halt wieder einmal warum Lilli ist wie sie ist.
    Und dabei hab ich nochmal erzählt, daß es beim Anreiten bei den allerersten "Ritten" mit ihr so war, daß es 2 oder 3 x zu einer Situation kam in der sowohl meiner anderen Freundin (die damals beim Einreiten half) als auch mir klar war: noch ein Schritt weiter und sie geht vorne hoch weil sie ganz plötzlich und ganz kurzzeitig stark verunsichert war und nicht wußte was ihre Reiterin wollte (ich hab Lilli dabei natürlich geführt). Die Reiterin stellte daher sofort jede Bewegung ihrerseits ein und ich klopfte auf meine Bauchtasche mit Leckerchen, was Lilli nach wenigen Sekunden dazu brachte erleichtert den Kopf zu senken un das Leckerchen zu fressen. Situation bereinigt und erledigt.
    Für mich war dieses Prozedere als geglückte Ablenkung und Verhinderung von Steigen o.ä. abgehakt. Je mehr Lilli kennenlernte desto seltener führte allgemein eine kurzzeitige Überforderung/Unsicherheit zum Steigen.
    So etwas gab es beim Anreiten auch nur insgesamt max. 3 x.

    So, und nun meinte meine Freundin (eine andere als die obige Reiterin): Paß auf. Lilli ist meiner Ansicht sehr intelligent. Vielleicht sogar schon in der Art hochintelligent. Vielleicht hat sie diese paar Situationen ganz anders erlebt und aufgefaßt.
    Nämlich: wenn ich nicht weiter weiß oder vor was Angst hab dann hilft mir der Mensch auf dem Rücken nicht. Der macht nichts, sondern läßt mich allein. Nur der Mensch am Boden der kann mich beschützen.

    Vielleicht könnte man diese Hirnverknüpfungen über Clickertraining allmählich vom Boden in Richtung Sattel verschieben?

    Ich muß sagen, ich finde diese These gar nicht so abwegig. Aber leider habe ich null Ahnung vom Clickertraining. D.h. ich weiß nicht mal richtig wie man beginnt, geschweige denn wie man das dann vom Boden auf den Reiter übertragen kann.
    Daher meine Frage:
    Kann mir jemand z.B. ein geeignetes Buch empfehlen? Oder hat wer Anfängertips für mich?
    Und allgemein was meint Ihr zu meinen obigen Ausführungen? Könnte es so gehen Lilli endlich mehr Vertrauen in den Reiter zu geben?
    Es ist dabei übrigens auch egal wer draufsitzt. Nur mit Reiter fühlt sie sich allein und meint sie muß ganz allein entscheiden wie eine Situation zu lösen ist. Und im schlimmsten Fall eben durch Flucht.
    Es ist grds. allerdings auch schon viel besser geworden. Sie geht inzwischen immer schonmal von sich aus auf furchterregende Dinge zu wenn ich sie daran hindern kann wegzulaufen.
    Dienstag kam es nur leider zu überraschend für mich. :roll:
     
  2. Aki
    Offline

    Aki Turnierreiter

    Huhu,

    erstmal finde ich es super, dass du dich mit dem Thema auseinandersetzten magst :) Wir clickern ja jetzt schon fast 3 Jahre und haben uns neben Zirkuslektionen, dem Longieren mittlerweile auch Dinge beim reiten erclickert, und ich bin begeistert wie schnell die Pferde damit lernen, und auch noch begeistert sind.

    Ich kann dir auf jeden Fall den Clickerkurs von Babette Teschen und Tania Konnerth empfehlen. Er ist zwar nicht gerade billig, aber sein Geld absolut wert. Es wird dort auch beschrieben, wie sie nur mit Clickerntraining ein Pferd komplett ausgebildet haben, was mich sehr fasziniert hat. Hier kannst du dich ja mal einlesen: http://www.wege-zum-pferd.de/produkte/clickerkurs/

    Dann gibt es auch noch einen kostenlosen Onlinekurs von ClickerTiere, der nicht schlecht ist, um einen kleinen Einblick zu bekommen: http://onlinekurs.clickertiere.de/

    Wenn du noch mehr wissen möchtest, kannst du mich auch gerne anschreiben ;)

    (hoffe, es ist in Ordnung, dass ich die Links eingestellt habe...)
     
  3. zauselsilke
    Offline

    zauselsilke Ponyzähmer

    Oh super. Vielen Dank Aki. Da werde ich direkt mal nachlesen.
    Die Seite von Babette Teschen kenne ich ein bißchen. Allerdings hatte ich nicht im Kopf, daß die auch clickern.
     
  4. Jeska
    Offline

    Jeska ...außer Konkurrenz Moderator

    Gute Besserung erstmal an dich.

    Ich finde die Idee auch gar nicht mal so weit her geholt. Und es ist ein schöner Ersatz zur Beschäftigung.

    Ich hab bislang nur mit meinem Hund geclickert (haben wir in der Hundeschule gelernt, daher kann ich dir leider keine Bücher empfehlen). Da A und O ist einfach das richtige Timing. Ich bin beim Hund auch nachher vom Clicker auf ein Makerwort umgestiegen, weil ich das einfach in jeder Situation anwenden kann.
     
    zauselsilke gefällt das.
Ähnliche Themen: Alles rund
Forum Titel Datum
Reiterstammtisch Alles rund um den ungeliebten Muskelkater 12. Juni 2010
Western Alles rund um Professional´s Choice...ihr seit gefragt! 25. Februar 2007
Marktplatz - Suche, biete, tausche, verschenke Herbstentrümpelung! Alles muss raus! 16. September 2015
Sonstiges Was Pferde alles machen wenn sie Hunger haben ;) 21. Oktober 2014
Marktplatz - Suche, biete, tausche, verschenke Jajahs Flohmarkt - Alles in WB 10. Oktober 2014

Diese Seite empfehlen